Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Please enable Javascript in your browser!

Bemerkenswertes 2004

Tanz ins neue Jahr

31.12.2004: Über 40 Gäste zur Silvesterfeier im Vereinsheim

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/2004_silvester.jpgAusgelassen tanzten und feierten mehr als 40 Gäste im wie immer von der Familie Scheilen liebevoll dekorierten Paul-Neubacher-Saal ins neue Jahr 2005. Nach einem reichhaltigen Buffet wurden die Gäste aufgefordert, unter Anleitung von Ilona und Guido Gehlhaar ihre zu sich genommen Kalorien bei mittelalterlichen Tänzen wieder abzutrainieren. Im Verlaufe des weiteren Abends gab es neben den vielen Leckerbissen am Buffets noch einen für das Auge: Annegrete und Andre Krönchen zeigten in einer Standardtanzshow, dass sie zu recht in der S-Klasse tanzen.

Im neuen Jahr, kurz nach Mitternacht, trat dann der "Mann mit dem grünen Schwein" auf den Plan. Anstelle für die Vereinsjugend wurde diesmal aber für die Südostasienhilfe des Kinderhilfswerkes UNICEF gesammelt. Wir bedanken uns bei allen Spendern für 78,05 Euro, die hoffentlich helfen werden, die Not in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten ein ganz klein wenig zu lindern.

Nikolausball 2004 - Ein prachtvolles Fest

04.12.2004: Eine weihnachtliche Weltreise

In diesem Jahr hatten wir die Freude, von einem charmanten Gastgeberpaar in ihr "Wohnzimmer" eingeladen zu werden und durften an ihren Planungen einer Weltreise teilhaben.

Die Fantasie trug uns in exotische Welten und gab uns Einblicke in die Tänze des Orients, den Tango Argentiniens und die Faszination des spanischen Flamencos. Natürlich durfte in der Reihe der Stationen die Metropole Aachen nicht fehlen. Mit Akapellagesang im öcher Dialekt lernten wir eine eher unbekannte Seite Aachens kennen.
Das Wohnzimmer der Gastgeber mußte beachtliche Dimensionen haben, denn in dem fast ausverkauften Festsaal des Clubheims hatten sich viele Mitglieder und Freunde eingefunden. Besonders freut es uns natürlich, daß dieser Ball auch immer wieder viele "Ehemalige", oft mit langer Anreise, anlockt.

Der festlich geschmückte Saal und die gute Musik ließen richtige Tänzer natürlich nicht ruhen und so wurde bis zum letzten Ton der Musik fleißig getanzt. Die Vorfreude auf den Ball 2005 hat bereits begonnen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den diesjährigen Ausrichtern, dem Sonntags-Gesellschaftskreis von Annette und Wolfgang Maß, sowie dem stets engagierten Einsatz unserer Wirtsleute Scheilen.

Viele schöne Bilder vom Ball sind in unserer Bildergalerie zu finden.

Wir sind stolz auf unsere Trainer !!!

27.11.2004: Deutsche Meisterschaft der Professionals

Im großen Saal des Maritim-Hotels Bonn fand, wie auch in den vergangenen Jahren, die Meisterschaft der Professionals in den Standardtänzen statt. Der Fanclub unseres Vereins bestätigt unisono: Es war eine großartige Veranstaltung! Großartig waren auch die Ergebnise der Trainer unseres Clubs:

  • Heiko Kleibrink und Giselle Keppel errangen mit eindeutig klaren Wertungen erneut, und damit zum 8. Mal in Folge, den Titel des Deutschen Meisters.
  • Dirk Bastert und Alla Bastert-Tkachenko belegten den 4. Platz.
  • Mark Schulze-Altmann und Sandra Bähr erreichten ebenfalls das Finale und dort den 6. Platz.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen großartigen Leistungen !!!

Senioren II D / C / B / A

27.11.2004: Unsere Paare im eigenen Hause erfolgreich

Am 27.11.2004 fanden in unserem Hause die Tanzsportturniere den Senioren II D/C/B/A statt. Da ein Paar einige Minuten zu spät eintraf, aus sportlichen Gründen dieses Paar aber noch zum Start zugelassen wurde, begann der Turniertag mit etwa 20 minütiger Verspätung. Durch die souveräne Turnierleitung des Turnierleitungteams wurde diese Verspätung im Laufe des Turniertages aber fast aufgeholt.

In den gut besetzten Startfeldern ist besonders der 3.Platz unseres Paares Jorge Müller und Maria Mainka in ihrem ersten Turnier der Sen II D hervorzuheben, während in der gleichen Startklasse Klaus-Dieter und Therese Mertens ebenfalls in ihrem ersten Turnier den Sprung ins Finale nur sehr, sehr knapp um ein Kreuz verpassten. Das Turnier gewannen Manfred und Monika Schmidt vom TSC Rubin Saarlouis mit allen 15 vergebenen Einsen.

Ebenfalls nur knapp verpassten François und Helga Vleminkx das Finale der Sen II C als 8. Das Turnier gewannen souverän mit allen Einsen Helmut und Jutta Fuchs vom TSK St. Augustin, die mit diesem Ergebnis nach Punkten und Platzierungen in die Sen II B aufstiegen. In diesem im Anschluß ausgetragenen Turnier errangen sie sogar den 2.Platz und mussten sich nur Klaus und Petra Engel vom TSC Neuwied geschlagen geben, die ihr Turnier ebenfalls souverän mit 23 von 25 möglichen Einsen gewannen.

Das abschließende Turnier der Sen II A wurde von einem zunächst böse aussehenden Sturz eines Paares während des Eintanzens überschattet. Das Paar konnte nach kurzer Pause und Versorgung durch einen anwesenden Arzt aber im Turnier starten. Gewohnt stark zeigten sich Werner und Dagmar Modenbach, die sich den 2. Platz ertanzten. Gegen das starke Paar Gerd-Heinz und Ingrid Blümel vom TTC Rot-Gold Köln hatten sie keine Chance, dieses Paar siegte deutlich mit 24 von 25 Einsen.

Zu den Ergebnissen:

Landesmeisterschaften HGR II D/C/B

14.11.2004: Doppel-Landesmeistertitel für Henning Fehrmann / Alexandra Lueg

Bei den vom TTC Rot-Gold Köln am 13./14.11.2004 ausgerichteten Landesmeisterschaften der Hauptgruppen II D/C/B gab es neben hervorragenden Platzierungen auch Titel für Paare unseres Vereins.

In der Standardsektion am 13.11. erreichten 6 Paare unseres Vereins die Semifinals, Ulrich Norbisrath und Susanne Deißner ertanzten in der C-Klasse mit dem 3.Platz sogar die Bronzemedaille. Die weiteren Platzierungen in den Semifinals:

  • HGR II D: Karl-Heinz Klöss / Sandra Kutschinski 7., Thorsten Müller / Katja Franke 11. von 14 Paaren
  • HGR II C: Lorenz Graeff / Antje Eder 7., Stefan Pfeiffer / Doris Arz 11. von 17 Paaren
  • HGR II B: Henning Fehrmann / Alexandra Lueg 7., Thomas Burchardi / Dorothee Biesterfeld 9. von 16 Paaren

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/04_lmhgriiclat.jpgBei den am 14.11. ausgerichteten Meisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen gab es dann einen Doppel-Landesmeistertitel für Henning Fehrmann und Alexandra Lueg. Nachdem sie den Landesmeistertitel der HGR II D holten, ertanzten sie sich auch den Titel in der anschließenden HGR II C. Diese Klasse hatte nahezu den Charakter einer Aachener Stadtmeisterschaft: Mit Lorenz Graeff und Antje Eder ging auch der Vize-Landesmeistertitel an unseren Verein. Ebenfalls das Finale und dort den 6.Platz erreichten Stefan Pfeiffer und Doris Arz. Am Rande notiert: Mit Jochen Hilgers und Ivonne Jünemann vom ATSC Blau-Silber stand ein viertes Aachener Paar im Finale (5.Platz). Bildquelle (Siegerehrung HGR II C): TNW / Thomas Prillwitz

Als Landesmeister starteten Henning Fehrmann und Alexandra Lueg dann auch noch in der abschließenden B-Klasse, auch hier erreichten sie das Finale und dort den 6.Platz. Erfreulich auch die Finalteilnahme von Thorsten Müller und Katja Franke in der HGR II D, die im Rahmen dieser Landesmeisterschaften ihr erstes Turnier tanzten und auf Anhieb den 6.Platz erreichten.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Gesamtergebnissen:

(Quelle: TNW)

Landesmeisterschaften HGR II A / S

07.11.2004: Erfolgreicher Start von Creusen/Erens und Zimmermann/Burchardi

Bei den am Sonntag den 07.11.2004 vom Boston-Club Düsseldorf ausgerichteten Landesmeisterschaften der Hauptgruppen II starteten in der Standardsektion zwei Paare unseres Vereins. In der HGR II A Standard erreichten Raimond Creusen / Nicol Erens in einem Feld von 25 Paaren das Semifinale (13. Platz). Bis ins Finale schafften es in der HGR II S Standard Ronald Zimmermann / Ulrike Burchardi und erreichten dort in einem Feld von 11 Paaren den 4. Platz.

Wir gratulieren beiden Paaren zu ihrem Erfolg.

Zu den Gesamtergebnissen:

Auftritt der Standardformation

06.11.2004: Begeisternde Erstpräsentation der Standardformation beim Tanztee

Die erste Präsentation der vor einem Jahr gegründeten Standardformation im Rahmen des Tanztees am Samstag den 06.11.2004 war ein voller Erfolg. 8 Paare zeigten die bisherige Choreographie, die unter Anleitung der Trainerin Heike Müller eingeübt wurde. Von begeisterten Zuschauern wurde die Formation ein zweites Mal auf die Fläche geholt und "musste" ihren Auftritt wiederholen.

Die Formation wird nun weiter intensiv an der Vervollständigung der Choreographie arbeiten und hofft darauf, dies bis zum Spätfrühjahr zu erreichen. Verein und Formation hoffen, ggf. zum Tanz in den Mai 2005 mehr zeigen zu können.

In der Fotogalerie sind einige Impressionen des Auftrittes zu sehen.

Deutsche Meisterschaften Senioren I S

30.10.2004: Hervorragendes Ergebnis für Ehepaar Maß

Am 30.10.2004 fanden in der Stadthalle Bremen die vom Grün-Gold-Club Bremen ausgerichteten Deutschen Meisterschaften der Senioren I S statt. In einem Feld von 137 Paaren erreichte unser Trainerpaar Wolfgang und Annette Maß nach dem 6. Platz der Landesmeisterschaften bei diesen Deutschen Meisterschaften in der 3. Zwischenrunde einen hervorragenden 22.Platz.

Wir gratulieren Wolfgang und Annette Maß zu ihrem Erfolg.

Zum Gesamtergebnis (Quelle: Grün-Gold-Club Bremen)

Landesmeisterschaften Senioren I S

25.09.2004: Annette und Wolfgang Maß erreichen Finale

Wie im vergangenen Jahr erreichten auch dieses Jahr Annette und Wolfgang Maß auf den vom TC Royal Oberhausen ausgerichteten Landesmeisterschaften der Senioren I S im Saalbau Bottrop das Finale und dort den 6. Platz. Landesmeister wurden zum dritten Mal in Folge Martin Schüller und Mechtildis Jungels vom TTC Rot-Gold Köln. Den 31. Platz bei 43 startenden Paaren erreichten Andre und Annegrete Krönchen. Wir gratulieren beiden Paaren.

Zum Gesamtergebnis (Quelle: TNW)

Tanzen im Dreiländereck

25.07.2004: Erneuter Erfolg für Aachener Tanzsportveranstaltung

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/crw_4381.jpgDas gemeinsam von den vier Aachener Tanzsportvereinen TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen, ATSC Blau-Silber, TSZ Aachen und TSC Schwarz-Gelb Aachen veranstaltete Tanzsportwochenende "Tanzen im Dreiländereck" war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. 430 Paare tanzten in 37 Turnieren an 3 Turnierstätten. Besonders erfreulich ist, dass trotz des im Vergleich zum vergangenen Jahr größeren Turnierangebotes und teilweise großer Startfelder die Zeitpläne weitgehend eingehalten werden konnten. Dies ist der hervorragenden Vorbereitung des Organisationsteams unter Unterstützung von Dr. Wolfgang Kesseler zu verdanken, die alle Turnierleiterteams bestens auf die Veranstaltung vorbereitet hatten.

Auch die in diesem Jahr im Vereinsheim des TSC Schwarz-Gelb Aachen stattfindende Abendveranstaltung war ein großer Erfolg. Wie auch im vergangenen Jahr wurde von vielen nationalen wie auch internationalen Spitzenpaaren Tanzsport auf höchstem Niveau gezeigt. Sieger des Mannschafts-Städte-Turniers wurde in diesem Jahr eine Kölner Mannschaft um Martin Schüller und Mechthildis Jungels.

Zu den Ergebnissen
Zur Bildergalerie

Zum Vormerken: Tanzen im Dreiländereck 2005 am 9. und 10. Juli 2005

IDSF Senior Open Standard in Barcelona

11.07.2004: Wolfgang und Annette Maß im Semifinale

Beim IDSF Senior Open Standard Turnier in Barcelona am 10.07.2004 erreichte unser Trainerpaar Wolfgang und Annette Maß mit dem hervorragenden 12. Platz das Semifinale. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg.

DTSA-Abnahme

10.07.2004: 70 Abnahmen bei der diesjähigen DTSA-Abnahme

Am 10. Juli nahmen insgesamt 70 Mitglieder an der diesjährigen DTSA-Abnahme teil, davon 9 Kinder. Im Einzelnen wurden folgende Abnahmen durchgeführt:

  • 22 Abnahmen in Bronze
  • 17 Abnahmen in Silber
  • 10 Abnahmen in Gold (Erstabnahmen)
  • 6 Abnahmen in Gold (Wiederholung)
  • 2 Abnahmen in Gold mit Kranz
  • 13 Abnahmen in Gold mit Kranz (Wiederholung)

Unter den Abnahmen in Gold waren 2 Abnahmen in 10 Tänzen.

Sommerfest 2004

26.06.2004: Gut besuchtes Sommerfest mit attraktiven Showeinlagen

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/2004_sommerfest.jpg Obwohl das Sommerfest wegen des durchwachsenen Wetters eher den Titel Aprilfest verdient hätte, ließen es sich gut 100 Gäste nicht nehmen mit viel guter Laune dieses zu feiern. Neben dem obligatorischen Grillen wurden durch die Jazz- und Modern Dance-Formationen sowie unser Jugendpaar Christian Smits / Marta Kuzmenko die Showhöhepunkte gesetzt.

Wunsch vieler unserer Mitglieder ist es, das Sommerfest wieder mit der DTSA-Abnahme zu verbinden, so dass sich der Vorstand in seiner Sitzung vom 06.07.2004 dazu entschlossen hat, das Sommerfest im nächsten Jahr gemeinsam mit der DTSA-Abnahme durchzuführen.

Weitere Bilder vom Sommerfest sind in der Bildergalerie zu finden.

Landesmeister der Senioren II D

20.06.2004: Gerard und Johanna Placzek ertanzen sich Titel in Köln

Am Sonntag den 20. Juni 2004 ertanzte sich unser Turnierpaar Gerard und Johanna Placzek den Landesmeistertitel der Senioren II D Standard beim TSC Mondial Köln. In einem Feld von leider nur 9 Paaren siegten sie unter dem großen Jubel der vielen mitgereisten Schlachtenbummler unseres Vereins in allen 3 Tänzen und sicherten sich damit den Titel.

Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg.

Euregio Dance Contest

19.06.2004: Erfolgreiche Starts unserer Paare in Düren

Auch in diesem Jahr fand wieder der Euregio Dance Contest des Motivation Dance Team Düren statt. Wie bereits bei Schloßstadt Tanzt in Brühl erreichten auch hier unsere Paare der C- und D-Klassen Erfolge:

  • Armin Börner / Britta Lengfeld: 8.(18) HGR C Standard und 1.(10) HGR C II Standard (Sa.), 6.(15) HGR C Standard (So.)
  • Andreas Lippok / Karin Josephs: 1.(18) HGR C Standard und 4.(9) HGR B Standard (Sa.), 2.(15) HGR C Standard (So.)
  • Ulrich Norbisrath / Susanne Deißner: 4.(10) HGR C II Standard (Sa.)
  • Stefan Pfeiffer / Doris Arz: 6.(16) HGR D Latein (Sa.)

Aufgrund ihres Ergebnisses fehlten Stefan Pfeiffer und Doris Arz nur noch ein Punkt zum Aufstieg, so dass die beiden sich für einen Start am folgenden Sonntag in Neuss entschieden, wo sie den Aufstieg in die HGR C II Latein feierten.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen und zum Aufstieg.

Tag des Tanzens 2004

16.05.2004: Über 200 Besucher beim Tag der offenen Tür

Tag des Tanzens 2004 Mehr als 200 Besucher nahmen an einem schönen Frühlingssonntag die Gelegenheit wahr, sich im Rahmen des von DTV und DSB ausgerichteten Tag des Tanzens 2004 über unseren Verein zu informieren. Gewohnt souverän führte Guido Gehlhaar durch das Programm, dass die Besucher mit DiscoFox, Gesellschaftstanz, Salsa und mittelalterlichen Tänzen zum Mitmachen animierte. Mit Begeisterung wurden die Showauftritte unserer Turnierpaare, der Kinderpaare, der Jazz- und Modern Dance Fomation Energy sowie unserer Gruppe Aziza Azhar (Orientalischer Tanz) aufgenommen. Fazit: Der Tag der Tanzens war eine rundum gelungene Veranstaltung.

Zur Fotogalerie...

Hessen tanzt 2004

09.05.2004: Zwei Finalplätze für unsere Paare bei Hessen tanzt

Zweimal standen Paare unseres Vereins bei Hessen tanzt im Finale. Bereits am Samstag erreichten bei ihrem ersten Turnier Christian Smits und Marta Kuzmenko nach 5 Runden den 7.Platz im Finale der Jugend B Latein.

Nach dem 19. Platz am Samstag ertanzten sich Andreas Lippok und Karin Josephs dann am Sonntag in der Hauptgruppe C Standard ebenfalls einen Finalplatz und wurden 4.

Die Ergebnisse unserer Paare im Detail:

  • Peter Janoschka / Elisabeth Heil: 80.(85) HGR S Standard (Rangliste)
  • Andreas Lippok / Karin Josephs: 19.(88) und 4.(77) HGR C Standard
  • Wolfgang & Annette Maß: 21.(87) Sen I Standard (Rangliste)
  • Stefan Pfeiffer / Doris Arz: 13.(32) HGR II C Standard, 69.(88) HGR C Standard, 55.(60) HGR D Latein
  • Udo Quattelbaum / Sabine Spill: 75.(85) HGR S Standard (Rangliste)
  • Christian Smits / Marta Kuzmenko: 7.(62) und 20.(45) Jugend B Latein
Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.

Sen III B / A / S

08.05.2004: 3. Platz für André und Elly Jongen vor heimischer Kulisse

Vor heimischer Kulisse ertanzten sich André und Elly Jongen am Samstag, den 8. Mai den 3.Platz bei den Senioren III S.

Aufgrund eines zu suchenden Ersatzwertungsrichters startete der Turniertag zunächst mit einiger Verspätung. Besonders erfreulich, dass trotz dieser Widrigkeit unsere neue Turnierleiterin Antje Eder sich bei ihrem ersten Einsatz hiervon nicht aus der Ruhe bringen ließ und souverän durch die ersten beiden Turniere führte.

Die Ergebnisse:

Aufstieg von Raimond Creusen und Nicol Erens

01.05.2004: Raimond Creusen und Nicol Erens steigen in die HGR II A auf

Auf dem 2. Turnierwochenende der TBW Trophy beim TSC Astoria Karlsruhe erreichten Raimond Creusen und Nicol Erens am Samstag in der Hauptgruppe B den 2.Platz und stiegen damit in die Hauptgruppe II A auf. In dieser Startklasse erreichten sie im Rahmen des gleichen Turnierwochenendes am Sonntag den 14. Platz von 22 Paaren.

Wir gratulieren zum Aufstieg.

Tanz in den Mai

30.04.2004: Über 100 Gäste tanzten ausgelassen in den Mai

Bis in die frühren Morgenstunden haben über 100 Gäste ausgelassen im von der Familie Scheilen stimmungsvoll geschmückten Paul-Neubacher-Saal in den Mai getanzt. Neben dem obligatorischen Tanzen bis die Sohlen qualmen sorgten zwei Einlagen für viel Stimmung.

Zunächst begeisterte unser Jugendpaar Christian Smits (17) und Marta Kuzmenko (14) bei seinem ersten (!) gemeinsamen Auftritt den Saal. Obwohl die beiden erst seit wenigen Wochen gemeinsam trainieren ließen sie das Publikum bei ihren lateinamerikanischen Tänzen zu Begeisterungsstürmen hinreißen.

Am späteren Abend dann hieß es für alle Gäste zu ungewohnter Musik und neuen Schritten aktiv zu werden: Ilona und Guido Gehlhaar riefen in historischer Gewandung zu mittelalterlichen Kreistänzen auf. Schnell wurde klar, dass sie hier in einem Tanzsportverein waren, denn so schnell wurden die Tänze selten von einem Publikum umgesetzt - was dem Spaß aller Anwesenden aber keinerlei Abbruch tat.

Die Wahl zum Maipaar des Jahres entwickelte sich dann kurz vor Mitternacht fast zu einem Krimi. Einige Herren hatten zwar einen Punkt zur Wahl des Maipaares erhalten, doch spätestens bei der Abfrage welcher Herr denn zwei oder mehr Punkte bekommen hatte wurde klar, dass sich die Wahl zu einem Zweikampf zwischen Michael Hartl und Helmut Walbaum entwickelte. Nachdem Guido Gehlhaar, der auch die Moderation des Abends inne hatte, auf Nachfragen nach mehr als drei, vier und fünf Punkten von beiden stetiges Nicken erntete, fragte er nach der genauen Anzahl. Mit 11 Punkten war sich Michael des Sieges fast gewiß, doch nahezu schüchtern gab Helmut die Zahl von 20 Punkten bekannt, so dass wir Helmut und Elfriede Walbaum zur Wahl des Maipaares 2004 gratulieren durften. Unser Maipaar durfte sich über eine Flasche Sekt und eine freie Tanzfläche für den Ehrenwalzer freuen. Welche Freude angesichts der großen Besucherzahl und der stets vollen Tanzfläche die größere war wird wohl das Geheimnis der beiden bleiben.

Für die stets volle Tanzfläche sorgte wie gewohnt Georg Bartz an der Musik - hierfür auch im Nachhinein noch einmal ein herzliches Dankeschön im Namen aller Gäste.

Erfolgreiche Starts bei Schloßstadt Brühl Tanzt

17.04.2004: Große Erfolge und Aufstiege unserer Turnierpaare

Beim traditionellen Tanzturnier Schloßstadt Brühl Tanzt am 17./18. April 2004 war unser Verein nicht nur zahlreich (23 Starts), sondern auch äußerst erfolgreich vertreten. Den Auftakt setzen am Samstag die Lateinpaare: In der HGR II D (3 Paare) wie auch in der HGR II C (2 Paare) erreichten alle gestarteten Paare das Finale. Auch in der Standardsektion (HGR D/C/B) gab es zahlreiche Finalisten zu bejubeln, hervorzuheben ist der 2.Platz von Andreas Lippok und Karin Josephs, die sich nur den Landesmeistern Anton Pchenjow / Nadine Hoffmann geschlagen geben mussten.

Noch größere Freude gab es dann am Sonntag: Ulrich Norbisrath und Susanne Deissner ertanzten sich nach der Silbermedaille am Samstag den Turniersieg in der HGR D Standard und damit den Aufstieg in die C-Klasse. Auch das parallel auf der zweiten Fläche stattfindende Turnier der HGR C Standard war fest in der Hand von Grün-Weiß: Neben dem 2.Platz von Armin Börner und Britta Lengfeld ging auch hier der Turniersieg in unseren Verein. Mit diesem Sieg ertanzten sich Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld gleichzeitig den Aufstieg in die B-Klasse, wo sie im anschließenden Turnier der HGR II auch noch den 6.Platz belegten. Doch auch in diesem Turnier gab es für die Paare anderer Vereine keine Chance auf die Goldmedaille, diese ertanzte sich mit Raimond Creusen und Nicol Erens ebenfalls ein Paar aus unserem Verein.

Die Erfolge im Einzelnen:

  • HGR II D Latein: Lorenz Graeff / Antje Eder (2.Platz), Stefan Pfeiffer / Doris Arz (5.Platz), Guido und Ilona Gehlhaar (6.Platz)
  • HGR II C Latein: Thomas Burchardi / Dorothee Biesterfeld (4.Platz), Armin Börner / Britta Lengfeld (5.Platz)
  • HGR D Standard: Ulrich Norbisrath / Susanne Deissner (2.Platz)
  • HGR C Standard: Andreas Lippok / Karin Josephs (2.Platz), Thomas Burchardi / Dorothee Biesterfeld (4.Platz), Armin Börner / Britta Lengfeld (6.Platz)
  • HGR B Standard: Raimond Creusen / Nicol Erens (6.Platz)
  • HGR II D Standard: Ulrich Norbisrath / Susanne Deissner (1.Platz)
  • HGR II C Standard: Thomas Burchardi / Dorothee Biesterfeld (1.Platz), Armin Börner / Britta Lengfeld (2.Platz), Guido und Ilona Gehlhaar (7.Platz)
  • HGR II B Standard: Raimond Creusen / Nicol Erens (1.Platz), Thomas Burchardi / Dorothee Biesterfeld (6.Platz)
Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.

70 Jahre Leo Pons

04.04.2004: Leo Pons feiert seinen 70. Geburtstag

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/leopons.jpg

Unser technischer Hausbeauftragter Leo Pons feierte am 4. April mit vielen Freunden und Bekannten in unserem Vereinsheim seinen 70. Geburtstag. Geboren am 2. April 1934 begann er im Alter von 20 Jahren mit seiner damaligen Verlobten und heutigen Frau Antonia den Turniertanz. Sie erreichten viele Erfolge und tanzten bis 1991 auf höchstem Niveau. Auch danach blieb er dem Tanzsport erhalten, noch heute unterstützt er mit seiner großen Erfahrung viele Turnierpaare und ist ferner als Wertungsrichter aktiv.

Zu einem solchen Ereignis hatten die Gäste besondere Überraschungen zu bieten. 8 Turnierpaare hatten über einen Zeitraum von mehreren Wochen für diese Feier unter Anleitung von Frau Helga Kim ein festliches Menuett eingeübt. Der Lebensweg von Leo Pons wurde von Helga Kim und Harald Hansen amüsant und fotographisch untermalt dargestellt. Abgerundet wurde das von den Gästen initiierte Programm von einer Gesangesdarbietung der Familien Scheilen und Mascheraux, die das bekannte Aachener Lied Lennet Kann zu Datt es der Leo... interpretierten.

Jahreshauptversammlung 2004

31.03.2004: Neuer Vorstand gewählt, Ehrenmitgliedschaft für Leonore Gschaider

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am Mittwoch den 31. März 2004 standen u.a. die turnusmäßigen Vorstandswahlen an. Durch Ausscheiden aktiver Vorstandsmitglieder aus der Vorstandsarbeit waren einige Posten neu zu besetzen. Die Schatzmeisterin Karin Nickel trat ebenso wie die Turnierwartin Ingrid Kolmen auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl an. Der Verein bedankte sich bei beiden für die langjährige Mitarbeit im Vorstand.

Als neue Schatzmeisterin wurde Petra Weidhase, zum Turnierwart der bisherige Sozialwart Guido Gehlhaar gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Armin Börner (Sozialwart), Marion Reuter (Medienwart) und Stefan Pfeiffer (Beisitzer). Alle Vorstandsmitglieder - sowohl alte wie auch neue - wurden an diesem Abend einstimming gewählt.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/ehrung_gschaider.jpg Ein besonderer Tagesordnungspunkt wurde am Ende der Versammlung aufgerufen: Für über 19 Jahre Trainertätigkeit für die Jazz- und Modern Dance-Gruppen unseres Vereins erhielt Leonore Gschaider die Ehrenmitgliedschaft verliehen. In unermüdlichem Einsatz hat sie immer wieder neue Mannschaften aus den Kindern und heranwachsenden Jugendlichen bis in die erwachsenen Hauptgruppen hinein geformt und zu hervorragenden Ergebnissen geführt. Darunter finden sich Deutsche Meisterschaften, Vizemeisterschaften und vordere Plätze bei Weltmeisterschaften in den Disziplinen des Jazz- und Modern Dance und des Showdance. Die hauptberufliche Krankenschwester hat es stets verstanden, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Priorität von Schule und Ausbildung sowie dem sportlichen Ehrgeiz zu finden. Ihr hoher persönlicher Einsatz und Idealismus, der von Ehemann Michael mitgetragen und unterstützt wird, sind Vorbild und Motivation für die jungen Tänzerinnen und Tänzer.

Bild rechts: Jugendwartin Ilona Gehlhaar (links) und Vorsitzender Dr. Bernd Kraus überreichen Leonore Gschaider die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft.

Aufstieg von Stefan Pfeiffer und Doris Arz

20.03.2004: Stefan Pfeiffer und Doris Arz steigen in die HGR II C auf

Beim TSC Blau-Gold Rondo Bonn ist unser Turnierpaar Stefan Pfeiffer / Doris Arz in die Hauptgruppe II C Standard aufgestiegen.

Wir gratulieren zum Aufstieg.

Landesmeisterschaften Sen II C/B/A

14.03.2004: Landesmeisterschaften der Senioren II in vollem Clubheim

Aufgrund des - für unseren Verein glücklichen - Umstandes, dass die Landesmeisterschaften der Senioren II C/B/A vom ursprünglich ausrichtenten Verein zurückgegeben wurden, konnte unser Verein nach Anfrage des TNW-Sportwartes diese Meisterschaften kurzfristig austragen.

Bereits zu Beginn des Turniertages war das Clubheim gut gefüllt, angesichts der großen Startfelder in den Klassen B und A und der vielen mitgereisten Schlachtenbummler bot es zum Höhepunkt des Turniernachmittages - der Landesmeisterschaft der Senioren II A - einen wahrlich würdigen Rahmen für dieses Turnier. Nahezu 300 Zuschauer (die anwesenden Turnierpaare nicht mitgezählt) verfolgten mit großer Spannung das Turniergeschehen und sorgten für die richtige Stimmung.

Der TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen hat damit - wie auch mit der reibungslosen Turnierorganisation - erneut bewiesen, dass Meisterschaften bei ihm in guten Händen sind.

Weitere Informationen:

Euregio Wirtschaftsschau

06.03.2004: Begeisternder Auftritt von JMD- und Kindergruppen

Im Rahmen der Verbrauchermesse Euregio Wirtschaftsschau traten unsere Jazz- und Modern Dance-Formationen gemeinsam mit den Kindertanzpaaren auf. Die beiden Auftritte am Samstag Mittag (6. März) und Freitag Nachmittag (12. März) wurden begeistert vom Publikum aufgenommen. Der Verein bedankt sich bei allen Aktiven und insb. auch bei den Ehepaaren Gehlhaar und Mascheraux für Moderation, Begleitung und Organisation.

Neue Turnierleiter

14.02.2004: Antje Eder und Thorsten Müller erhalten Turnierleiterlizenz

Zum Abschluß des Turnierleiterlizenzerwerbs des TNW bestanden Antje Eder und Thorsten Müller die Prüfung und stehen dem Verein nun als Turnierleiter bzw. Beisitzer zur Verfügung.

Wir gratulieren zum Lizenzerwerb.

Landesmeisterschaft Hauptgruppe D Standard

14.02.2004: Andreas Lippok und Karin Josephs werden Vizelandesmeister

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2004/2004_lm_hgr_d.jpg Auf ihrem ersten Turnier, der Landesmeisterschaft HGR D Standard beim TC Blau-Gold Solingen, wurde unser neues Turnierpaar Andreas Lippok und Karin Josephs auf Anhieb Vizelandesmeister und Stieg mit diesem Platz in die Hauptgruppe C auf.

In einem Feld mit 37 Paaren war unser Verein mit 5 Paaren am Start und dies auch sehr erfolgreich: So erreichten sowohl Lorenz Graeff / Antje Eder (12.) wie auch Ulrich Norbisrath / Susanne Deißner (13.) das Semifinale. In der 1. Zwischenrunde scheiterten zwar Thorsten Müller / Eva-Maria Keller und Stefan Pfeiffer / Doris Arz, erreichten aber mit den Plätzen 15 (Müller/Keller) bzw. 18 (Pfeiffer/Arz) in einem solch großen Starterfeld immer noch sehr gute Platzierungen.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.

Buntes Treiben auf dem Karnevals-Tanztee

14.02.2004: Diesmal steht der Tanztee wieder ganz im Zeichen des Karnevals

Die gute Stimmung der Karnevalsparty 2003 hatte sich herunmgesprochen und entsprechend waren auch in diesem Jahr wieder viele Mitglieder und Freunde in bunten Kostümen angetreten.
Frohsinn und lockeres Tanzen nach karnevalistisch gefärbter Musik war angesagt und bereitete offensichtliches Vergnügen.

Viele Programmpunkte lockerten den Abend auf, wobei sicherlich der "traditionelle" (im Rheinland gilt ja jede Wiederholung als Tradition) Aufmarsch des Richtericher Karnevalsvereins den absoluten Höhepunkt bildete.
Wie auch im letzten Jahr war uns die ca. 70-köpfige Gruppe zahlenmäßig überlegen, aber wir arbeiten dran ...
Prinz, Hofstaat, Prinzengarde, Schautanztruppe, Funkenmariechen und viel Gefolge sorgten für reichlich Stimmung und rißen die Zuschauer von den Sitzen. Der üppige Applaus war redlich verdient!
So konnte auch der böse Ausrutscher des Mariechens nach einem unglaublich temperamentvollen und hochklassigen Tanz die Feierlaune nicht beeinflussen. Allen Freunden sei an dieser Stelle gesagt, daß sie wieder wohlauf ist und als echte Karnevalistin am übernächsten Abend schon wieder auf der Bühne gesichtet wurde.

Daß sich die Karnevalisten aus Richterich bei Grün-Weiß wohl fühlen ist kein Geheimnis uns so dürfen wir hoffen, sie auch im nächsten Jahr bei uns begrüßen zu dürfen.