Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Please enable Javascript in your browser!

Bemerkenswertes 2005

Senioren-Turniere in Münster und Köln

18.12.2005: Finalplätze für Aachener

Schnee und Eis konnten unsere Seniorenpaare auch am letzten Turnierwochenende des Jahres nicht schrecken. Bis zur Residenz Münster begaben sich Walter und Doris Böhm bereits am Samstag; und während sich wahrscheinlich die meisten anderen mit letzten Weihnachtseinkäufen abhetzten, tanzten sich die beiden mal wieder souverän auf den 3. Platz (von 14) im Finale des Senioren II C Standardturniers. Im gleichen Turnier erreichten Klaus-Dieter und Therese Mertens im Semifinale den Anschlussplatz (7.) an die Endrunde.

André und Elly Jongen starteten beim traditionellen Adventsturnier des TGC Rot-Weiß Porz in der Senioren III S-Klasse. Sie erreichten mit Rang 4 (von 14) ebenfalls erfolgreich das Finale.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren zu den Turniererfolgen.

Zu den Turnierergebnissen von Münster und Köln

HGR A-Turnier beim TTC Rot-Gold Köln

04.12.2005: Erfolgreicher Start in der A-Klasse

Ihren ersten „offiziellen“ Start in der Hauptgruppe A Standard beim TTC Rot-Gold Köln besiegelten Andreas Lippok und Karin Josephs auf Anhieb mit einem Sieg. Mit annähernder Bestwertung gewannen sie alle fünf Tänze und überrundeten damit die vier etablierten A-Paare.

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg.

Zum Turnierergebnis

Nikolausball

03.12.2005: Ein Bericht folgt in Kürze...

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_12_03_paso.JPG ...aber die Fotos liegen bereits in unserer Bildergalerie bereit.

(siehe: Service/Bilder).

Seniorenturniere u. a. beim ATSC Blau-Silber in Aachen

03.12.2005: Senioren alle erfolgreich im Finale

Beim Senioren I C Standard-Turnier des ATSC Blau-Silber verlängerten Jürgen und Petra Weidhase ihre Siegesserie. Im Finale setzten sie sich gegen das starke Konkurrenzpaar aus Mülheim in allen vier Tänzen erfolgreich (1. von 7) durch.

Beim Senioren III S-Turnier starteten Wolfgang Wedam und Regina Krol. In der Vorrunde noch mit Bestwertungen ausgestattet, fiel das Paar im Finale auf Platz 4 (von 10) zurück. Im gleichen Turnier tanzten sich André und Elly Jongen bis auf den 2. Platz vor – eine weitere Steigerung nach ihrem 6. Platz (von 21) beim TSC Blau-Gold-Rondo Bonn am 20.11.05 und ihrem 3. Platz (von 14) beim TSC Brühl am 26.11.05. Sehen wir also gespannt ihrem nächsten Wettkampf (am 3. Advent) entgegen.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Turniererfolgen.

Zu den Turnierergebnissen vom ATSC Aachen

Zu den Turnierergebnissen vom TSC Brühl

Seniorenturnier beim TC Royal Oberhausen

27.11.2005: Ehepaar Böhm weiterhin auf Treppchenplätze abonniert

Der Aufstieg in die C-Klasse änderte für Walter und Doris Böhm erfreulicherweise nichts an den hervorragenden Turnierergebnissen. Nach wie vor schließen die beiden - unabhängig ob sie bei den Senioren I oder II tanzen - mit Medaillenplätzen ab. So auch beim Senioren I C Standard-Turnier des TC Royal Oberhausen. In der Vorrunde sogar noch dicht hinter das Siegerpaar gekreuzt, landeten sich im Finale auf einem glatten 3. Platz (von 10).

Herzlichen Glückwunsch zum Turniererfolg.

Zum Turnierergebnis

HGR II –Turnier beim Ring Rheine im RHTC Rheine 1901

20.11.2005: Michael und Barbara Noichl steigen auf

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_13_Noichl.JPG Vor genau fünf Monaten sind Michael und Barbara Noichl nach jahrelanger Turnierpause wieder ins aktive Tanzgeschehen eingestiegen - und mit dem 5. Platz (von 26) auf der Senioren I B-Landesmeisterschaft auch gleich sehr erfolgreich. Seitdem haben sie mit steter Regelmäßigkeit Turniere der HGR II und Senioren I getanzt und fast ausnahmslos im Finale beendet.

Auch beim Standardturnier in Rheine machten sie von ihrer Doppelstartmöglichkeit in der HGR II Gebrauch. Mit zwei gewonnenen Tänzen und drei zweiten Plätzen waren sie dem Heim- und Siegerpaar äußerst dicht auf den Fersen; umso größer (9 Punkte) war der Abstand zum Drittplatzierten. Ihr zweiter Platz (von 6) reichte aber allemal zum Aufstieg in die A-Klasse.

 

Wir gratulieren Michael und Barbara Noichl herzlich zum Aufstieg in die Senioren I A Standard und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Zu den Ergebnissen

Tanz Dich fit!-Aktion

20.11.2005: Viel Spaß und große Begeisterung bei Teilnehmern und Veranstaltern

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf5.JPG Weit über 400 Anmeldungen gingen bei uns für das „Tanz-Dich-fit“-Wochenende am 19. und 20. November ein. Die Mehrheit der Teilnehmer bestand dabei aus Mitgliedern der Barmer Ersatzkasse, die diese Aktion zusammen mit unserem Verein ins Leben gerufen hatte. Auch Zuhörer von Radio 100’5, das durch Vorankündigungen und Interviews kräftig für die Veranstaltung geworben hatte, fanden sich auf dem Parkett ein.

Aufgrund der großen Nachfrage hatten wir unser Kursangebot bereits am Samstag kurzerhand vergrößern müssen. Durch die Aufteilung in Anfänger und Fortgeschrittene konnten die Trainerpaare (Foto unten li.) ihren Unterricht gruppengerecht abstimmen. Mit Partytänzen wie Discofox und Bus-Stop wurden selbst absolute Tanzneulinge schnell locker. In der Halbzeit-Pause sah man vorwiegend entspannte und fröhliche Gesichter bei Fitnessdrinks und Gesundheitschecks.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf2.JPG Im Anschluss an die Kurse startete die große allgemeine Tanzparty; parallel im Kleinen Saal wurde in schummriger Atmosphäre Tango Argentino geboten. Erfreulich vielseitig war folglich das Publikum – von Anfänger bis Turniertänzer, Vereinsmitglieder, Unitänzer, „Tagesgäste“, jung und alt. Etliche Kursteilnehmer nutzten die Gelegenheit, das Erlernte gleich zu routinieren und sich noch den einen oder anderen Schritt zeigen zu lassen. Besonders ausgelassene Stimmung kam bei einer weiteren Lektion in Gruppentänzen (Memphis, Foto links) auf – besonderes Lob an Stefan Rattay, der mit seiner humorvollen Art vermutlich selbst eingefleischte Tanzverweigerer dazu bringen könnte, nachts von Fred Astaire zu träumen. Die Showtanzgruppe der Linden-Leusener-Klöös und die Standardshow unseres Turnierpaares André und Annegrete Krönchen (Fotos unten 2./3. v. li.) rundeten das Abendprogramm ab.

Sonntags ab 11.00 Uhr folgte die Fortsetzung der Veranstaltung. Im 2-Stundentakt wechselten sich Gesellschaftstanz-, Orientalische Tanz- sowie Kinder- und Jugend-Kurse ab. Besonders beliebt war das familienfreundliche Nachmittagsprogramm. Während die Eltern sich bei Walzer und Chachacha vergnügten, studierten die Kinder und Jugendlichen HipHop-Choreographien zu aktuellen Hits ein (Foto unten 2. v. re.). Selbst die Jüngsten (3-5 Jahre) wurden unter Anleitung unserer Jugendtrainerin spielerisch durch Kindertänze an Rhythmik und Körperbewegung herangeführt (Foto unten re.). Erst gegen 19.00 Uhr verließen die letzten Teilnehmer „fit-getanzt“ die Fläche.

Der große Zuspruch veranlasst sowohl uns als auch die Barmer im kommenden Jahr eine Wiederholung der Aktion ins Auge zu fassen. Aus den Erfahrungen dieser Premiere werden wir zukünftige Aktionen noch besser planen können (Wir bitten um Entschuldigung, dass aufgrund der unerwartet großen Damenanzahl teilweise nicht ausreichend Hospitanten zu organisieren waren.) Wir würden uns freuen, allen Teilnehmern früher oder später wieder einmal „im Tanze“ zu begegnen.

Sie sind uns immer herzlich willkommen!
Wir bedanken uns bei allen Trainern, Helfern und Hospitanten für Ihren Einsatz, bei unserer Bewirtung Familie Scheilen und Mitarbeitern, die trotz großer Menschenströme immer gut organisiert und zügig allen Wünschen gerecht wurden und natürlich bei unseren Mitorganisatoren, den Mitarbeitern der Barmer und von Radio 100’5.

Ein besonderes Dankeschön geht an unseren Sozialwart Armin Börner, der sowohl in wochenlanger Vorbereitung als Ansprechpartner und Organisator zwischen den Veranstaltern wirkte als auch das Wochenende selbst als unermüdlicher Gastgeber und Moderator von Anfang bis Ende begleitete.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf1.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf3.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf4.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf6.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_20_TDf7.JPG

Weitere Fotos befinden sich in unserer Bildergalerie (siehe: Service/Bilder)


 

Landesmeisterschaften HGR II D, C und B Standard in unserem Verein

13.11.2005: Mehrere Medaillen für Aachener Paare

Nachdem die gestrigen Zuschauerzahlen nicht zuletzt aufgrund des kleineren Teilnehmerfeldes noch etwas zu wünschen übrig ließen, wurde das heutige Publikum vom ersten Turnier an einer Landesmeisterschaft gerecht. Mit ca. 150 Fans und insgesamt 52 startenden Paaren war unser Clubheim durchaus stimmungmachend angefüllt.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_13_LM4.JPG Gegen 14.00 Uhr gingen die ersten zehn Paare für die Standard-D-Klasse auf die Fläche, darunter auch Florian Petzold und Alla Lokhanko. Mit maximalen 21 Kreuzen legten die beiden eine erstklassige Vorrunde aufs Parkett. Im Finale mussten sie sich dann allerdings von Torsten und Kirstin Schriewer vom TTC Rot-Weiß-Silber Bochum, den neuen Landesmeistern, geschlagen geben. In Anbetracht dessen, dass Florian und Alla heute ihr erstes gemeinsames Turnier nach nur kurzer Trainingszeit tanzten, war aber auch die Freude über den Vize-Titel ungebrochen. Die Bronzemedaille erhielten Markus und Raphaela Kettler vom TSZ Bocholt 01.

Unsere fünf Aachener Paare in der C-Klasse erreichten erfreulicherweise alle die 1. Zwischenrunde. Hier schieden dann Ulrich Norbisrath und Andrea Würzberger, deren Wertungen anfänglich mehr erwarten ließen, als Anschlusspaar an das 12er-Semifinale aus. Ebenso erging es Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss (14./15. von 21). Die übrigen drei Paare setzten sich bis ins Finale durch, wobei sich Lorenz Graeff und Antje Eder (Foto li., Mitte) besonders hervortaten. Während sie in der Vorrunde noch mit vier Konkurrenten Platz 4 bis 8 geteilt hatten, schlugen sie nach und nach alle aus dem Rennen und ertanzten die Bronzemedaille. Ganz hervorragend lief es auch für Andreas Weiland und Katharina Stempel (Foto li.,links). Nachdem sie in ihren letzten Turnieren immer knapp das Finale verpasst hatten, waren sie dieses Mal - zusätzlich durch den lautstarken Aachener Fanblock gepusht - sogar dem Siegerpaar Hajo Sandschneider und Daniela Riedel vom TSC Blau-Weiß Paderborn dicht auf den Fersen. Neben Silbermedaille und Vize-Titel wurde den beiden dann auch der Aufstieg in die HGR II B verkündet. Ralf Stukenbrock und Susanne Deißner (Foto li.,rechts), als dritte im Aachener Finalbunde, traten heute zu ihrer zweiten Turnierpremiere an. Im Grunde ebenso erfolgreich wie ihr gestriger Sieg (Latein D) mutet ihr 4. Platz in dem ungleich größeren Standardfeld an.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_13_LM5.JPG Weitere 21 Paare tanzten um den Titel der HGR II B Standard. Der Erschöpfung und schmerzenden Füße zum Trotz nutzen Andreas Weiland und Katharina Stempel ihre neu erworbene Klassenzugehörigkeit. Immerhin erreichten sie auf Anhieb Platz 12. (bis 14) in der 1. Zwischenrunde. Axel Reichert und Astrid Makowski holten in dieser Runde zwar noch Ränge auf, erhielten aber leider nur den Anschlussplatz an das Semifinale mit 9 Paaren. Noch knapper (2 Kreuze) fiel der Anschlussplatz an die Endrunde von Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld (Foto re.) aus. Als Senioren I- und bestes Aachener Paar ist Rang 8 aber ebenfalls ein schöner Erfolg.

Die starken Platzschwankungen aus den Vorrunden zogen sich bis ins Finale, wo manche Wertung sogar die volle Bandbreite von 1 bis 7 abdeckte. Zunehmend eindeutige Ergebnisse ertanzten die neuen Landesmeister Walerij Seidenberg und Sonja Holupirek vom TSC Excelsior Köln. Ihnen folgten als Vizemeister Timo Ruhrmann und Irina Gotlibovych vom TTC Casino Blau-Gelb Essen. Die Bronzemedaille ging an Andreas Borowski und Uta Magdans vom TSC Dortmund. Unser Tanzkreis-Trainer Andreas Hellendahl landete mit seiner Partnerin Susanne Krimp vom TTC Mönchengladbach-Rheydt auf Platz 4. Damit sind die beiden nach Platzierungen und Punkten in die A-Klasse aufgestiegen.

 

Herzlichen Glückwunsch zu den Turnierergebnissen und besondere Gratulation an alle Medaillengewinner und Aufstiegspaare.

Zu den Ergebnissen HGR II Standard. Weitere Fotos befinden sich in unserer Bildergalerie (siehe: Service/Turnierbilder) tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_13_LM1.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_13_LM2.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_13_LM3.JPG


 

Landesmeisterschaften HGR II D,C und B Latein in unserem Verein

12.11.2005: Ralf Stukenbrock und Susanne Deißner starten mit Landesmeistertitel ins Turnierleben

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_12_LM1.JPG In diesem Jahr durften die Landesmeisterschaften der HGR II D, C und B von unserem Verein ausgerichtet werden, was aufgrund der großen Anzahl an Paaren aus dieser Altersklasse bei Grün-Weiß für besonders gute Stimmung sorgte. Der Samstag galt der Lateinsektion, die mit insgesamt 29 Meldungen noch etwas besser besucht war als im Vorjahr.

Für die D-Klasse - und gleichzeitig zu ihrem allerersten Lateinturnier - starteten Ralf Stukenbrock und Susanne Deißner (Foto rechts). Die beiden beeindruckten die Wertungsrichter und das Publikum von Anbeginn sowohl durch ihr tänzerisches Können als auch insbesondere durch ihre Ausstrahlung. Nur selten schaffen es Paare, ihren großen Spaß am Tanzen bereits in der D-Klasse so überzeugend zu präsentieren. Mit drei gewonnenen Tänzen und fast allen Einsen konnte ihnen kein Konkurrent wirklich gefährlich werden. Michael und Annette Hinnendahl vom TSA im SC Plettenberg erhielten am Ende Platz 3. Patrick Kehren und Daniela Klaumünzer vom TSC Blau-Gold Rondo Bonn wurden Vizelandesmeister. Unter tosendem Applaus nahmen die neuen Landesmeister Ralf und Susanne ihre Goldmedaillen von Turnierleiter Wolfgang Kesseler entgegen. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_12_LM3.JPGEin Aufstieg blieb ihnen zwar aufgrund des Reglements verwehrt, nicht aber die Teilnahme am folgenden Turnier der C-Klasse. Hier bildeten sie zusammen mit drei weiteren Aachener Paaren sozusagen die Nachhut in der Vorrunde und belegten Platz 9-10 (von 12). Mit Armin Börner und Sonja von Serenyi (Foto links) landete glücklicherweise auch eines unserer Paare im Finale. In der Vorrunde noch eindeutig auf Platz 5, bescherten ihnen am Ende die uneinheitlichen Wertungen aller Paare trotz etlicher Fünfen nur noch einen 6. Platz. Landesmeister der C-Klasse wurden Markus Gramlich und Verena Moseler vom TSC Grün-Gold Casino Wuppertal, Vizelandesmeister sind Tim Clark und Jessica Kischel von der SG Langenfeld, den 3. Platz belegten Martin Saebi und Anita Gruschka vom TGC Rot-Weiß Porz

In der B-Klasse starteten 9 Paare. Auch hier waren die Platzierungen bereits in der Vorrunde weitgehend eindeutig verteilt. Die letzten Finalsekunden im Jive wurden vor allem dadurch nervenaufreibend, dass eine Tänzerin beim Zusammenstoss mit ihrem Partner sichtlich Blessuren erlitt. Dank schneller Hilfe durch anwesende Ärztinnen konnten Rolf Weinmann und Eva Hamann vom TSC Rheindahlen zur Siegerehrung aber schon wieder lächelnd ihren Platz auf dem Treppchen einnehmen. Die Bronzemedaille blieb trotz des verfrühten Jive-Endes in ihrer Hand. Vizelandesmeister wurden die Vorjahressieger Christian Korndörfer und Olga Dück vom TSC Schwarz-Gelb Aachen, neue Landesmeister der B-Klasse sind Michael Rönsch und Silvana König vom Ruhr Tanzclub Witten, die damit gleichzeitig auch in die A-Klasse aufstiegen.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren und besondere Gratulation an unsere Landesmeister HGR II D Ralf Stukenbrock und Susanne Deißner.

Zu den Ergebnissen HGR II Latein. Weitere Fotos befinden sich in unserer Bildergalerie (siehe: Service/Turnierbilder) tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_12_LM5.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_12_LM6.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_12_LM4.JPG


 

Dutch Open in Assen

10.11.2005: Jeroen Luijer und Stefanie Maycock auch international erfolgreich

Ein weiteres internationales Turnier absolvierten Jeroen Luijer und Stefanie Maycock am Donnerstag im niederländischen Assen. Bei den „Amateurs Open Ballroom“ der Dutch Open gingen sie zusammen mit 93 weiteren Paaren an den Start und tanzten erfolgreich bis in die 49er Runde. Mit ihrem 34. Platz kehrten die beiden äußerst zufrieden heim.

Dazu gratulieren auch wir ganz herzlich.

Zu den Ergebnissen

Tag des Tanzens

06.11.2005: Verein präsentiert sich vor großem Publikum

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_06_Tagdestanzens.jpg An den bundesweiten Breitensportaktionen zum "Tag des Tanzens" unter dem Slogan

 

"Tanzen tut Deutschland gut! - Beweg dich!"

beteiligte sich auch unser Verein mit einem vielfältigen Programm.

Neben Gesellschaftstanz-, Disco Fox- und Salsa-Workshops zum spontanen Mitmachen wurden die verschiedenen Tanzsparten unseres Vereins durch die jeweiligen Gruppen selbst vorgestellt. Die Jazz und Modern Dance- sowie die Kindertanzgruppen führten ihre Choreographien auf. Die Latein- und Standard-Turnierpaare gaben jeweils eine Turnier-Endrunde zum Besten. Die Präsentationen der Tango Argentino-Gruppe und der Orientalischen Tänzerinnen rundeten den Nachmittag ab. Die Veranstaltung stieß auf äußerst reges Zuschauerinteresse, so dass selbst Stehplätze zeitweilig ausgebucht waren.

 

Wir bedanken uns vielmals bei allen Mitwirkenden und Helfern für den Einsatz im Interesse des Vereins.

Landesmeisterschaften HGR II A und S

06.11.2005: Ronald Zimmermann und Ulrike Burchardi sind Vizelandesmeister

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_06_LM.jpg Überaus spannend machten es die Aachener Paare am Sonntag bei den Standard-Landesmeisterschaften der HGR II S in der Gemeindehalle von Kirchborchen bei Paderborn. Während der 1. Platz unangefochten an Marc Hotfilder und Heike Macke (Die Residenz Münster) überlassen werden musste, entbrannte um die Plätze 2 bis 4 ein wechselreicher Kampf, den Ronald Zimmermann und Ulrike Burchardi (2. Platz, Foto) mit nur einem Punkt Abstand zu Wolfgang und Annette Maß (3. Platz) für sich entschieden. Letztere wiederum setzten sich dank Skating-Regel trotz Punktegleichstand gegen das viertplatzierte Paar durch - verdientermaßen, da ohne den Ausrutscher im Langsamen Walzer (6. Rang) sogar ein 2. Platz möglich gewesen wäre. Udo Quattelbaum und Sabine Spill erreichten einen geteilten 10. Platz (von 14) im Semifinale.

In der A-Klasse gingen Raimond Creusen und Nicol Erens an den Start. Sie ertanzten in einem Teilnehmerfeld von 19 Paaren den 7. Platz und verpassten somit leider knapp das Finale. Unsere Formationstrainerin Heike Müller tanzte zusammen mit Matthias Jasper auf Rang 2 und holte damit nicht nur den Vizelandesmeistertitel für den Boston-Club Düsseldorf, sondern auch den Aufstieg in die S-Klasse. Dort erreichten sie im Semifinale den 12. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den Turnierergebnissen und besondere Gratulation an die Vizelandesmeister und an das Aufstiegspaar.

Zu den Ergebnissen HGR II A

Zu den Ergebnissen HGR II S

JAZZ-Turnier in Eitorf

06.11.2005: Akzente auf Höhenflug

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_06_JMD.jpg Am Sonntag verbuchte unsere JMD-Gruppe Akzente einen weiteren Erfolg mit ihrem Programm „Nur fliegen ist schöner“. Beim großen Tanzwettbewerb der Musik - und Tanzschule Eitorf mit Unterstützung des Kulturamtes Eitorf startete sie in der Kategorie Jazz ab 13 Jahre zusammen mit 12 weiteren Formationen und ertanzte sich einen hervorragenden 2. Platz direkt hinter der Heimmannschaft. Vor dem Hintergrund, dass die Jury bei diesem Turnier ungewöhnlicherweise aus professionellen Bühnentänzern bestand, die bis dahin keine der Formationen kannten, freute sich das Team besonders über das gute Ergebnis.

Herzlichen Glückwunsch an AKZENTE zum 2. Platz

Zu den Ergebnissen

TNW BSW-Pokal der Senioren

06.11.2005: 3. Platz für unsere Breitensportmannschaft

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_11_06_BSW.jpg Der TSC Borken Rot-Weiß richtete am Sonntag das große BSW-Pokalturnier der Senioren für den Tanzsportverband NRW aus. 13 Mannschaften mit an die 130 Tänzerinnen und Tänzer trafen in der Aula des Borkener Gymnasiums aufeinander in der Hoffnung, im Laufe des Nachmittags den Wanderpokal für sich und ihren Verein erobern zu können. Aachen stellte 2 Teams: ein reines Aquisgrana-Team sowie ein Kombiteam, das sich erfreulicherweise und zum ersten Mal gleich aus drei Aachener Tanzclubs zusammensetzte.

Wenn auch der Pokal letztendlich nach Wuppertal ging, so erzielte unsere Mannschaft mit 104,5 Punkten dennoch einen schönen 3. Platz mit nur einem halben Punkt Abstand zu den zweitplatzierten Recklinghausenern. Das Kombi-Team lag mit 137,5 Punkten auf Rang 10.

Für unseren Verein starteten:

Heinz Hermanns und Elke Honings, Bernd und Renate Kraus, Wolfgang und Gertraud Döring, Patrick Hof und Christina Lange, Georg und Doris Bartz

Für die Aachen-Kombi-Mannschaft starteten:

Tom Schröder und Meike Schuffels (Grün-Weiß), Volker und Ilse Kreft (Schwarz-Gelb), Joachim und Claudia Bausch, Carsten Rinke und Jessica Greven (Blau-Silber)

Wir gratulieren den Teams zu Ihren Erfolgen.

Zu den Ergebnissen

Senioren-Turniere in Köln, Neuss und Düsseldorf (05./06. Nov.)

05.11.2005: Aachener Paare erfolgreich

Unsere beiden turniereifrigen Paare Walter und Doris Böhm sowie Michael und Barbara Noichl traten am Samstag beim TSC Mondial in Köln zu den Standardturnieren der C- und B-Klassen der Senioren I an. Beide Paare ertanzten sich jeweils den 2. Platz in ihrer Klasse.

Am Sonntag setzten Michael und Barbara Noichl ihren Erfolg beim TSG Quirinus Neuss fort. Im Kampf um den Pokal der 18. offenen Stadtmeisterschaften erzielten sie den 3. Platz (von 12) in der Sen I B Standard und durften ein weiteres Mal das Siegerpodest besteigen.

Am gleichen Nachmittag gingen auch André und Elly Jongen beim TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß erfolgreich an den Start. Mit 23 Paaren war das Sen III S-Turnier gut besucht und verlangte schon etwas Kondition, um über drei Runden bis ins Finale zu gelangen. Hier ertanzten die beiden den 6. Platz. Im gleichen Turnier verpaßten Wolfgang Wedam und Regina Krol nur knapp die 2. Zwischenrunde und erhielten einen geteilten Platz 10.

Herzlichen Glückwunsch zu den Turniererfolgen.

Zu den Ergebnissen aus Köln

Zu den Ergebnissen aus Düsseldorf

HGR II-Pokalturniere in Rheindahlen

30.10.2005: Erfolgreicher Start für Ulrich Norbisrath und Andrea Würzberger

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_30_Rheindahlen.jpg Als neue Paarkonstellation gingen Ulrich Norbisrath und Andrea Würzberger (Foto, freundlicherweise von Frank Wiesen zur Verfügung gestellt) am Sonntag in Rheindahlen zum ersten Mal an den Start. Die beiden trainieren erst wenige Wochen zusammen, konnten sich im Standardturnier der HGR II C aber sofort mit einem 2. Platz erfolgreich durchsetzen. Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss tanzten ebenfalls im Finale und erreichten Platz 4 (von 7).

In der B-Klasse mit 12 Paaren wurde noch ein Semifinale eingeschoben. Axel Reichert und Astrid Makowski landeten als Anschlusspaar auf Platz 8. Michael und Barbara Noichl ertanzten sich in der 7er-Endrunde den 5. Platz.

Unsere Formationstrainerin Heike Müller, die mit ihrem Partner Matthias Jasper für den Bosten-Club Düsseldorf startete, erlangte in der A-Klasse mit 5 gewonnenen Tänzen einen glatten 1. Platz (von 12).

 

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Turniererfolgen.

Zu den Ergebnissen

Seniorenturniere in St. Augustin und Köln

29.10.2005: Senioren im Finale

Beim Standardturnier der Senioren II C des TSK Sankt Augustin ertanzten sich Klaus-Dieter und Therese Mertens am Wochenende den 3. Platz (von 7). Jorge Müller und Maria Mainka kamen ebenfalls in die Endrunde und dort auf Platz 6.

Gleichzeitig startete auch das Senioren III-Turnier beim TSG Blau-Gold der UHG Wahn in Köln. Hier errangen André und Elly Jongen den 4. Platz (von 17).

Den Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen.

Kader-Turnier in Recklinghausen

29.10.2005: Nach 5 Stunden Training noch ein Turnier?...

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_29_Kader.JPG ...für Kaderpaare kein Grund zum Wehklagen! Im Hochlarmarker Tanzsportzentrum der VTG Grün-Gold Recklinghausen startete um 16.00 Uhr das offene Turnier der HGR A Standard mit 10 Paaren, von denen die Kadermitglieder bereits vorab ein schweißtreibendes Programm mit Spitzentrainer Sven Traut absolviert hatten. Zu Ihnen gehörten auch Jeroen Luijer und Stefanie Maycock. Nachdem sie in der Vorrunde noch mit zwei, drei anderen Paaren konkurrieren mussten, ließen die beiden im Finale alle hinter sich und gewannen souverän mit 24 von 25 Einsen.

Während Jeroen und Stefanie, als „aufstrebendes A-Paar“ bereits einige Zeit dem D 3-Kader angehören, kann unser Verein neuerdings noch ein zweites Kaderpaar vorweisen. Andreas Lippok und Karin Josephs (Foto) wurden aufgrund ihrer erfolgsgeprägten tänzerischen Entwicklung ebenfalls in den Kader (D 2) berufen. Innerhalb von nur 19 Monaten gelang ihnen der Durchmarsch von der D- bis in die A-Klasse der Hauptgruppe Standard. Krönenden Abschluss bildete bis dahin der HGR B-Vizelandesmeistertitel 2005.

Wir gratulieren Jeroen Luijer und Stefanie Maycock zum Sieg.
Andreas Lippok und Karin Josephs wünschen wir viel Erfolg und Ausdauer für das künftige Training und ihre Turniere.

Zum Turnierergebnis

Deutsche Meisterschaft Sen. I in Aachen

29.10.2005: Krönchens mit energiegeladener Zwischenrunde

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_29_DMkroen.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_29_DMmass.JPG Bereits um 12.30 Uhr startete am Samstag der lange Turniertag der Deutschen Standard-Meisterschaft der Senioren I im Aachener Eurogress. Aus den 144 teilnehmenden Paaren wurden in 3 Runden die besten 25 herausgesucht, die am Abend im Rahmen des Galaballs und zur Musik von Hugo Strasser um den großen Preis des Casino Aachen kämpfen durften.

Wolfgang und Annette Maß (Foto re.) platzierten sich mit Rang 33 gut im oberen Drittel der 2. Zwischenrunde. André und Annegrete Krönchen (Foto li.) schöpften sichtlich Energie aus ihrer erfolgreichen Vorrunde. Lagen sie hier noch auf Platz 101 so liefen sie in der 1. Zwischenrunde 19 weiteren Paaren den Rang ab und landeten auf einem hervorragenden Platz 81-83. Abends auf dem Ball wurde gemeinsam mit den Aachener Fans gefeiert und - natürlich! - weitergeschwoft. (Die Fotos wurden uns freundlicherweise von Gerhard Knabe zur Verfügung gestellt.)

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Turniererfolgen.

Zu den Ergebnissen

Hauptgruppe II/Senioren II -Turniere

23.10.2005: Lorenz Graeff und Antje Eder siegen mit großem Abstand

Unsere Vereins-"Jugend" traf am Wochenende zahlreich bei den Hauptgruppe II-Turnieren der C- und B-Klassen im Clubheim des TSC Mondial Köln ein - erfreulich auch für die Veranstalter, die mal wieder mit geringen Meldezahlen zu kämpfen hatten.

Drei unserer Paare nahmen am Lateinturnier der C-Klasse teil. Stefan Pfeiffer und Doris Arz ertanzten sich den 3. Platz, gefolgt von Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld (4. von 6). Lorenz Graeff und Antje Eder, im Lateinturnier anscheinend noch in der Aufwärmphase (6. Platz), kamen in der C Standard umso mehr zum Zug. Mit vier gewonnenen Tänzen holten die beiden einen hervorragenden Sieg und ließen die zweit- und drittplatzierten Paare mit jeweils 11 Punkten weit hinter sich.

Als bestes Aachener Paar im B-Standard-Turnier ertanzten sich Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld einen glatten 3. Platz (von 9). Michael und Barbara Noichl kämpften Kopf an Kopf mit zwei weiteren Paaren um Platz 4 - 6. Sie erhielten mit nur jeweils einem Punkt Abstand nach oben und unten den 5. Platz. Lorenz Graeff und Antje Eder tanzten als Sieger der C ebenfalls mit und verpassten nur knapp das Finale (7.Platz).

Am Vortag gingen Walter und Doris Böhm beim Senioren II C Standard-Turnier des TC Blau-Gold Solingen erfolgreich an den Start. Sie konnten ihre "Treppchen-Serie" fortsetzen und erhielten mit zwei 2. Plätzen im Langsamen Walzer und Quick, sowie zwei 3. Plätzen im Tango und Slowfox einen guten 3. Platz (von 9) in der Gesamtwertung.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Turniererfolgen.

Zu den Ergebnissen HGR II

Zu den Ergebnissen SEN II

Weltranglistenturniere in Lüttich

23.10.2005: Drei Paare von Aquisgrana am Start

Beim 11. Belgium IDSF Open, das am Wochenende im Kongresspalast von Liège stattfand, starteten Wolfgang und Annette Maß in der Gruppe Senioren I Standard und erreichten in der dritten Runde den 22. Platz (von 50). André und Annegrete Krönchen ertanzten sich im gleichen Turnier mit Rang 38/39 den Anschlussplatz an die 1. Zwischenrunde. Jeroen Luijer und Stefanie Maycock erhielten bei den Adults Standard Platz 41/42 (von 59).

 

Wir wünschen den Paaren alles Gute zu ihren Erfolgen.

Zu den Ergebnissen

IDSF Holland Masters in Arnheim

16.10.2005: Erneuter Sieg für Stefanie Maycock und Jeroen Luijer

Beim international besetzten IDSF-Turnier Holland Masters in Arnheim bewiesen Jeroen Luijer und Stefanie Maycock am Wochenende erneut ihr Können. In einem Teilnehmerfeld von 22 Paaren ertanzten sie sich in der Standard-A-Klasse der Hauptgruppe mit 33 von 35 möglichen Einsen einen hervorragenden 1. Platz.

Wir wünschen dem Paar alles Gute zum Sieg.

Weitere Ergebnisse:

André und Annegrete Krönchen: Sen I S Standard 30. von 42

Senioren III-Turniere in unserem Verein

15.10.2005: Drei Paare - dreimal Finale

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_15_SenIII_1.jpg Am Samstag richtete unser Verein Senioren III-Standardturniere der B-, A- und S-Klassen aus. In der B- Klasse siegten Axel und Hildegard Siever vom Grün-Gold Casino Wuppertal. Unser Vereinspaar Francois und Helga Vleminkx startete gut in die Vorrunde, fiel im Finale dann aber etwas zurück auf den 5. Platz von 8. Die A-Klasse mit 9 Teilnehmerpaaren gewannen Walter und Annegret Pfannkuch vom TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß, bis zuletzt dicht verfolgt vom Gewinnerpaar Siever aus der B-Klasse. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_15_SenIII_2.jpg

In der mit 16 Paaren recht gut besuchten S- Klasse kristallisierten sich die 6 Finalteilnehmer bereits in der Vorrunde weitgehend heraus. Sieger wurde das Ehepaar Dr. Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer vom TC Rot-Weiß Kaiserslautern. Unser Vereinspaar André und Elly Jongen (Foto rechts) sicherte sich den 3. Platz. Wolfgang Wedam und Regina Krol (Foto links), die erst im Juni diesen Jahres als Vizelandesmeister von der A- in die S-Klasse aufgestiegen sind, gingen heute zum ersten Mal für unseren Verein an den Start und ertanzten den 4. Platz.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Finalplätzen.

Zu den Ergebnissen

Deutschland-Cup Showdance in Limburg

15.10.2005: Charisma qualifiziert sich für DM

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_10_15_Charisma.jpg In der Josef-Kohlmeier-Halle, der Stadthalle von Limburg an der Lahn, fand am Samstag der Deutschland-Cup in der Sparte Showdance statt. Unser Showdance-Team „Charisma“ aus dem JMD-Bereich von Leonore Gschaider startete in einem Feld von vier Formationen für die 2. Bundesliga. Mit ihrem Programm „Airport“ ertanzten sich die 10 Tänzerinnen den 3. Platz und qualifizierten sich damit gleichzeitig zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 20.11.05 in Bietigheim.

Wir gratulieren dem Team zum 3. Platz und wünschen viel Erfolg bei der DM.

Zu den Ergebnissen

Seniorenturniere beim TTC Oberhausen

02.10.2005: Erfolgreicher Turniertag für Jorge Müller und Maria Mainka

Bereits gekrönt mit zahlreichen Treppchenplätzen vergangener Turniere schlossen Jorge Müller und Maria Mainka heute die D-Klasse der Senioren III Standard mit einem weiteren Sieg (1. von 8) beim TTC Oberhausen ab. In den anschließenden Turnieren der C-Klasse konnten sie sich ebenfalls gleich profilieren mit einem 6. Platz (von 10) bei den Senioren II und einem 2. Platz (von 4) bei den Senioren III.

Wir gratulieren Jorge Müller und Maria Mainka zu ihren Turniererfolgen und zum Aufstieg in die Senioren III C Standard.

Landesmeisterschaft Senioren I S Standard in Greven

24.09.2005: Große Freude über Jubiläums-Finalplatz von Wolfgang und Annette Maß

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_09_24_LM1.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_09_24_LM2.JPG Am Samstag war der letzte Senioren-Landesmeistertitel des Jahres 2005 zu vergeben. Trotz des für die meisten Teilnehmer langen Anfahrtsweges nach Greven, im hohen Norden NRWs, konnte sich der ausrichtende Verein über eine außergewöhnlich hohe Beteiligung - nicht nur an Tänzern sondern auch an Zuschauern - freuen. Bei 53 konkurrierenden Paaren war schnelle Unterstützung durch die rund 400 angereisten Fans gefragt. So herrschte denn auch bereits in der Vorrunde eine mitreißende Stimmung, die sich bis zum grandiosen Finale immer weiter aufheizte.

Aus unserem Verein starteten drei Paare. Wolfgang und Annette Maß (Fotos rechts) tanzten mit hervorragender Kondition über 4 Runden bis ins 7er-Finale und überboten damit sogar ihr persönlich gestecktes Ziel eines guten Semifinalplatzes. In der Endrunde kämpften sie Kopf an Kopf mit Guido und Birte Schubert vom TC Blau-Gold Solingen um den 6. Platz, konnten ihnen aber letztendlich nur den Quickstep abnehmen. Die beiden ertanzten sich damit den mittlerweile 10. Finalplatz in ihrer 16. Landesmeisterschaft der Sen. I S Standard. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_09_24_LM3.JPG

Pawel Fafara und Dr. Silke Sowade (Foto links o.), die vor zwei Wochen in Köln zum ersten Mal an den Start gingen (3. Platz von 14), kamen bis zur 2. Zwischenrunde auf Platz 19. André und Annegrete Krönchen belegten einen geteilten Platz 48/49.

Den Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen.

Zu den Ergebnissen

Landesmeisterschaft HGR B Standard in Recklinghausen

17.09.2005: …und er lacht doch!

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_09_17_Lippok1.JPG Nachdem Andreas Lippok und Karin Josephs bei all ihren Turnieren in der B-Klasse (einschließlich der Folgeturniere in der A) immer auf den vordersten Rängen mitmischten, zählten sie zweifellos von Beginn an zu den Titel-Favoriten unter den 25 Teilnehmerpaaren der Landesmeisterschaft HGR B Standard, die am Samstag in den Räumen des VTG Grün-Gold Recklinghausen stattfand. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_09_17_Lippok2.JPG

So tanzten sie denn auch souverän über drei Runden bis ins Finale. Hier wurde es dann allerdings äußerst spannend. Die überwiegend uneinheitlichen Wertungen verursachten mehrmalige Rangwechsel der Paare, so dass erst nach dem letzten Tanz das Ergebnis endgültig feststand - auch für Andreas Lippok und Karin Josephs. Während sie nach dem Walzer und dem Tango noch auf dem 3. Platz lagen, konnten sie mit ihrem Sieg im Wiener Walzer das Blatt wenden und sich mit einem 2. Platz im Slowfox und einem weiteren Sieg im Quickstep letztendlich auf dem 2. Platz etablieren, nur 2 Punkte hinter dem Siegerpaar Dominik Schäfer und Luisa Distelmaier vom TSC Brühl.

Gefeiert von den zahlreich angereisten Aachener Fans nahmen die beiden ihre Silbermedaille zusammen mit Urkunden und (Fan-)Geschenken in Empfang. Neben dem Vizelandesmeistertitel konnten sich Andreas und Karin gleichzeitig über ihren Aufstieg in die HGR A freuen.

Herzlichen Glückwunsch an Andreas Lippok und Karin Josephs zum Vize-Landesmeistertitel und zum Aufstieg in die HGR A Standard.

Zu den Ergebnissen

D-Klassen-Tag beim TSC Dortmund

27.08.2005: Sieg und Aufstieg für Klaus-Dieter und Therese Mertens

Eine Platzierung und ein Punkt fehlten Klaus-Dieter und Therese Mertens noch zum Aufstieg in die C-Klasse der Senioren II Standard. Beides holten sie sich problemlos beim D-Klassen-Tag des TSC Dortmund. Bereits in der Vorrunde mit voller Kreuzchenzahl ausgestattet, bekamen sie im Finale annähernd alle Einsen bei ansonsten eher uneinheitlichen Wertungen der übrigen Paare. Ihr erster Turniersieg und 11 Punkte - ein gelungener Abschied von der D-Klasse und viel Motivation für die nächsten Turniere!

Herzlichen Glückwunsch an Klaus-Dieter und Therese Mertens zum Aufstieg in die Senioren II C Standard.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

German Open Championships in Stuttgart

20.08.2005: Jeroen Luijer und Stefanie Maycock im Semifinale

In dieser Woche fand zum 19. Mal eines der - mit über 3000 Startmeldungen - größten Tanzturniere der Welt, die German Open Championships, statt. Das Turnier, das zur Grand Slam Serie des Internationalen Tanzsportverbandes IDSF gehört, bietet aber nicht nur den besten Paaren der Welt ein Parkett. Darüber hinaus werden Turniere in allen Altersklassen angeboten; angefangen bei den Kindern und Jugendpaaren über die Spitzenpaare der Amateure und Professionals bis zu den Senioren. Aus unserem Verein startete das A-Klasse-Paar Jeroen Luijer und Stefanie Maycock bei drei Standardturnieren. Beim "Rising Star" -Turnier kamen sie in der ersten Runde auf Platz 139-140 von 201 Paaren. Beim "Grand Slam" -Turnier tanzten sie bis ins Mittelfeld der zweiten Runde auf Platz 163 von 268 vor. Beide Platzierungen sind vor dem Hintergrund zu sehen, dass hier sowohl A- als auch S-Klasse-Paare teilnehmen. Ein entsprechend gutes Ergebnis erzielten die beiden beim "Adults A" -Turnier. Bei einem Starterfeld von 77 Paaren der A-Klasse erreichten sie mit der 4. Runde das Semifinale und hier Platz 9. Damit lag nur noch ein deutsches Paar (Staudt/Rubanenko, TSC Dortmund, auf Platz 4) vor ihnen.

Wir gratulieren dem Paar zu seinen Erfolgen bei den GOC.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

11. Bonner Sommerpokal

14.08.2005: Viele Punkte und Treppchenplätze für Paare von Aquisgrana

Zehn Paare von Aquisgrana zog es am Wochenende in die Hardtberghalle zum mittlerweile traditionellen Bonner Sommerpokal, dem Simultanturnier auf vier Flächen. Die einzelnen Klassen der HGR- und HGR II- sowie vereinzelter Seniorenturniere waren durchgängig gut besucht, so dass die Teilnehmer auch ohne Medaillenränge große Chancen hatten, ihr Punktekonto aufzubessern. Etliche unserer Paare verbanden sozusagen das Nützliche mit dem Angenehmen und brachten beides mit nach Aachen zurück.

Jürgen und Petra Weidhase gewannen gegen 12 Konkurrenten die Senioren I C Standard. Jeroen Luijer und Stefanie Maycock gaben im Finale der HGR A Standard nur eine einzige 1 ab und siegten (1./17). Andreas Weiland und Katharina Stempel tanzten insgesamt vier C-Standardturniere und erzielten in der HGR II einen 3. Platz (/21). In den übrigen Runden verpassten sie immer nur knapp das Finale. Raimond Creusen und Nicol Erens gelangten in der HGR II A Standard an beiden Tagen bis in die Endrunde und belegten dort einen 5. (/16) und einen 3. (/13) Platz. Besonders erfolgreich waren Michael Hartl und Franziska Heinze. Sie tanzten sowohl Latein, wobei sie mitunter einen 3. Platz (/12) in der HGR II D erreichten, als auch die Standardturniere in der HGR II B, die sie beide recht eindeutig gewannen. In den A-Folgeturnieren konnten sie jeweils noch einige Punkte mit einem geteilten 7.-10. Platz (/16) in der Zwischenrunde am Samstag und einem 9.-10. Platz (/13) in der Vorrunde am Sonntag wettmachen . Bernd Binninger und Andrea Würzberger schlossen zwar nicht ganz an ihre Standard-Erfolge vom letzten Wochenende in Köln an, sammelten aber bereits am Samstag genügend Punkte, um ihren Aufstieg in die C-Klasse klarzumachen. Im anschließenden HGR II C-Turnier ertanzten sie gleich einen 10.-11. Platz (/21) in der Zwischenrunde.

Weitere Ergebnisse unserer Paare:

  • Stefan Pfeiffer und Doris Arz: HGR II B STD 13. (14) bzw. 12.-13. (15), HGR II C LAT 6. (9) bzw. 7. (12), HGR C LAT 22.-23. (25)
  • Axel Reichert und Astrid Makowski: HGR B STD 12. (19) bzw. 8. (18), HGR II B STD 7. (14) bzw. 5. (15)
  • Armin Börner und Sonja von Serenyi: HGR II C LAT 8. (9), HGR II C LAT 8. (12)
  • Mirko und Andrea Auerbach: HGR D STD 10. (16), HGR II D STD 11.-12. (18)
Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.
Bernd Binninger und Andrea Würzberger herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die HGR II C Standard.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

Kinder- und Jugend-Trainingslager von Dirk und Alla Bastert

08.08.2005: ...A CHAMPION HAS A PLAN, LOOSERS HAVE EXCUSES...(Zitat Wolfgang Opitz)

Wie schon in den vergangenen Jahren stellte unser Verein auch in diesen Sommerferien wieder Clubheim und Betreuer für das Trainingslager von Dirk und Alla Bastert zur Verfügung. Die 33 Teilnehmer im Alter von 8 bis 19 Jahren, vornehmlich aus den Vereinen des TSC Excelsior Köln und des TSZ Wetter Ruhr, unterwarfen sich 8 Tage lang dem strengen Rhythmus von Tanzen - Essen - Schlafen.

Bis zu 10 Stunden Training pro Tag bereiteten die Paare, darunter Spitzenpaare aus dem TNW-Kader wie Anton Skuratov und Anna Seltenreich, Paul Lorenz und Kristina Mertin, Alibek Seiketov und Vanessa Held auf kommende wichtige Turniere wie z. B. die GOC vor. Neben den täglichen Standard- und Lateineinheiten durch das Trainerpaar Bastert führten Gasttrainer aus anderen Tanzbereichen die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe kleiner Choreographien auch an ungewohnte Bewegungsformen heran. In diesem Jahr gehörten dazu Modern Jazz bei Colin Sinclair, Video Clip Dancing bei Bernd Brozebe und Stretch Ballett bei Yvonne Eibig.

Höhepunkt der Woche bildete die Standard-Gast-Lecture von Wolfgang Opitz, ehemaliger Latein-Weltmeister der Professionals und langjähriger Bundestrainer, zu der auch Paare unseres Vereins willkommen waren.

Am Sonntag wurden die Ergebnisse des intensiven Trainings dann vor den zahlreich angereisten Eltern präsentiert und durch die (Gast-)Trainer bewertet.

Wir danken allen Vereinsmitgliedern, die in dieser Zeit den eingeschränkten Platzverhältnissen

in Sälen und Umkleiden sowie dem jugendlichen Ungestüm mit Verständnis begegnet sind.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Lager1.jpg tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Lager2.jpg tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Lager3.jpg tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Lager4.jpg tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Lager5.jpg tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Lager6.jpg

 

Kölner Sommer-Tanzsporttage 2005

07.08.2005: Bernd Binninger und Andrea Würzberger im Vormarsch, Aufstieg für Ulrich Norbisrath und Susanne Deißner

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_08_07_Deissner.jpg Die vier Kölner Tanzvereine TSC Excelsior, TSC Mondial, TTC Rot-Gold und Telekom Post-Sportgemeinschaft veranstalteten am Wochenende die Kölner Sommer-Tanzsporttage, ein großes 2-Flächen-Simultanturnier für HGR- und HGR II-Paare sowohl der Standard- als auch der Lateinsektion. Unser Verein wurde durch vier Paare vertreten, von denen Bernd Binninger und Andrea Würzberger besonders herausragende Leistungen zeigten. In den D-Klassen Standard ertanzten sie zweimal den Sieg und zweimal den 2. Platz (HGR 1. von 6 bzw. 1. von 8, HGR II 2. von 6 bzw. 2. von 4). Ulrich Norbisrath und Susanne Deißner (Foto) konnten sich im Standardturnier der HGR II C ebenfalls über einen Treppchenplatz freuen (3. von 10). Zudem gelang ihnen nach ihrem dritten Turnier an diesem Wochenende der Aufstieg in die B-Klasse.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.

Für Ulrich Norbisrath und Susanne Deißner alles Gute zum Aufstieg in die HGR II B Standard.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

7. World Games in Duisburg

23.07.2005: Zwei Auftritte von JMD-Team Charisma bei den World Games

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_23_charisma.jpg Bereits im März hat sich unser JMD-Showdanceteam "Charisma" durch seinen Sieg bei den Duisburger Tanztagen für einen Auftritt bei den World Games 2005, der großen Wettkampfveranstaltung der nicht-olympischen Disziplinen, qualifiziert. In dieser Woche war es dann endlich soweit. Am 14. Juli traten die 28 Tänzerinnen und Tänzer mit den Choreographien "Bikertreff" und "Fallschirmshow", letztere als tänzerisch umgesetzte Spielerei mit den World Games-Farben, bei der Eröffnungsfeier in der MSV-Arena auf.

Am 23. Juli folgte ein zweiter Auftritt in der Arena Oberhausen beim Indoor-Trial. Mit ihrem Showprogramm "Bikertreff" zur Musik von Michael Jackson ("Black and White") passten sie thematisch ausgezeichnet zu dieser angesagten Trendsportart, bei der man mit einem Motorrad sowie ausgeprägter Körperkoordination und hohem Balancegefühl einen anspruchsvollen Hindernis-Parcours überwinden muss. Indoor-Trial gehörte mit 10.000 Besuchern an 2 Tagen zu den frequentiertesten Veranstaltungen im Rahmen der World Games. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_23_Worldgames.jpg



18. Tübinger Tanzsport Tage

17.07.2005: Tanzmarathon auf drei Flächen

Stefan Pfeiffer und Doris Arz, Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss, sowie Guido und Ilona Gehlhaar fanden sich am Wochenende beim alljährlichen Dreiflächenturnier der Tübinger Tanzsport Tage ein und nutzen beinahe jede Gelegenheit, in ihren jeweiligen Klassen zu starten. Stefan Pfeiffer und Doris Arz erreichten dabei u. a. dreimal das Finale mit folgenden Plätzen: HGR II C LAT 3. von 12 bzw. 6. von 17, HGR II B ST 6. von 9. Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss landeten erst dreimal auf den undankbaren Finalanschlussplätzen (HGR II C ST 7./8. von 18 bzw. 7./8. von 21, HGR II D LAT 7. von 10), bevor sie endlich eine Endrunde in der HGR II D LAT mittanzen konnten und dort den 6. Platz erhielten.

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

Standard-Turnier in Langenfeld

16.07.2005: Aufstieg für Walter und Doris Böhm nach nur einem Monat

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_16_Boehm.jpg

Der Vizelandesmeistertitel für Walter und Doris Böhm gleich zum Auftakt ihrer offiziellen Tanzkarriere im Juni war bereits richtungweisend. Nach nur einem Monat schlossen die beiden die D-Klasse mit einem hervorragenden Doppelsieg beim D- und C-Standardturnier des TSA Langenfeld ab. In insgesamt sieben Turnieren an drei Wochenenden sammelten Walter und Doris Böhm genügend Punkte und Platzierungen (5 x 1.Platz, 2 x 2.Platz), um in die Senioren II C aufzusteigen. Die bisherigen Ergebnisse bei C-Anschlussturnieren lassen auf eine Fortsetzung der Erfolgsserie hoffen.

Wir gratulieren Walter und Doris Böhm zum Aufstieg in die Senioren II C Standard.

Tanzen im Dreiländereck

10.07.2005: Zahlreiche Medaillenplätze für Paare unseres Vereins

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_10_Boehm.jpg 36 Turniere mit 348 Starts; davon allein 53 durch die 26 Turnierpaare unseres Vereins, die insgesamt 40 x das Finale erreichten. Davon endete die Hälfte auf dem Treppchen (8 x 1. Platz, 9 x 2. Platz, 3 x 3. Platz). Soweit zur Vereinsstatistik des "Tanzens im 3LE" am zweiten Juli-Wochenende, zu dem die vier Aachener Tanzsportvereine TSC Grün-Weiß Aquisgrana, TSC Schwarz-Gelb, ATSC Blau-Silber und das TSZ bereits zum dritten Mal gemeinsam einluden. Alle erfolgreichen Paare einzeln zu nennen, würde wohl den Rahmen dieser Seite sprengen. Dennoch möchten wir die drei "Hauptabräumer" des Wochenendes nicht unerwähnt lassen.

Walter und Doris Böhm (Foto oben li.) starteten zweimal in der Senioren II D Standard und gewannen beide Turniere mit Bestwertungen. In den anschließenden C-Turnieren erreichten sie wiederum einen 1. Platz mit allen Einsen bzw. einen guten 2. Platz. Damit haben die beiden allein 4 Platzierungen und 34 Aufstiegspunkte an einem Wochenende erlangt.

Auch Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld (Foto unten li.) sammelten Treppchenplätze in den Standardturnieren. Während sie samstags nach ihrem Sieg in der B-Klasse der Senioren I im Folgeturnier das A-Finale nur knapp verpassten, drehten sie am Sonntag, lautstark unterstützt durch die Aquisgrana-Fans, noch einmal richtig auf. Das B-Turnier gewannen sie mit annähernd allen Einsen. Im A-Folgeturnier überrundeten sie 8 Paare, von denen allein vier am Vortag noch deutlich vor ihnen lagen, und belegten Platz 2.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_10_Burchardi.jpg Das Städte-Mannschaftsturnier um den Pokal des Aachener Oberbürgermeisters wurde im Rahmen des Turnierballes am Samstagabend in der Halle An der Schanz ausgetragen. 8 Teams aus je 3 Paaren (1 Latein- und 1 Standardpaar aus HGR A/S oder Jug. A, sowie 1 Standardpaar aus Sen. I-III A/S) traten gegeneinander an, darunter die zwei Aachener Teams "Happy Hippos" und "The Aixperts" (Foto re.). Letztere, bestehend aus Wolfgang und Annette Maß, Jeroen Luijer und Stefanie Maycock, Michael Horstmann und Denise Heller (Schwarz-Gelb Aachen) sowie Mannschaftskapitän Anke Niewöhner durften dann auch gegen Mitternacht den Siegerpokal aus den Händen von Josef Vonthron entgegen nehmen. Weitere Höhepunkte des Abends bildeten die Auftritte der Rollstuhltänzer von Schwarz-Gelb Aachen, der Tango Argentino-Gruppe von Cornelia Kraszkiewicz und der "Kuba"-Formation des TSZ Aachen. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_09_Team3LE.jpg

Wir gratulieren allen Paaren zu den zahlreichen ertanzten Erfolgen.

Besonderer Dank geht im Namen von Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld an alle Fans, die die beiden durch ihren unermüdlichen Beifall angespornt haben.

  • Weitere 1. Plätze: Florian Petzold und Judith Schmidt (HGR D Std), Jeroen Luijer und Stefanie Maycock (HGR A Std), Wolfgang und Annette Maß (SEN I S Std)
  • Weitere 2. Plätze: Jürgen und Petra Weidhase (SEN I C Std), Klaus-Dieter und Therese Mertens (SEN II D Std), Michael Hartl und Franziska Heinze (HGR D Lat und HGR B Std), Bernd Binninger und Andrea Wuerzberger (HGR D Std), Hermann und Ute Golinski (SEN II C Std)
  • Weitere 3. Plätze: Stefan Pfeiffer und Doris Arz (HGR C Lat), Andreas Weiland und Katharina Stempel (HGR C Std), Francois und Helga Vleminkx (SEN III B Std)

Zu den Gesamtergebnissen

danceComp 2005 in Wuppertal

03.07.2005: Zwei Turniersiege unserer Standardpaare

Am Wochenende des 2./3. Juli startete zum zweiten Mal das vom Tanzsportverband NRW ausgerichtete Großturnier danceComp in Wuppertal. Die Teilnehmerzahlen verdoppelten sich zum vergangenen Jahr auf über 700 Paare. Unser Verein beteiligte sich mit insgesamt 10 Hauptgruppen- und Senioren I- Paaren. Gewohnt erfolgreich schlossen Andreas Lippok und Karin Josephs (Foto li.) (1. von 13) in der HGR B Standard mit 5 gewonnenen Tänzen ab. Ebenso eindeutig siegten Jeroen Luijer und Stefanie Maycock (Foto re.) (1. von 12) am ersten Tag in der HGR A Standard. Sonntags wurden die beiden allerdings von einem Jugendpaar des TSC Dortmund, denen sie nur den Wiener Walzer abnehmen konnten, auf den 2. Platz (von 10) verwiesen. Im Ranglistenturnier der Sen I Standard tanzten sich Wolfgang und Annette Maß bis ins Semifinale (14. von 78) vor. In der 1. Zwischenrunde steigerten sie ihre Leistung kräftig und konnten damit etliche Paare, die in der Vorrunde noch vor ihnen lagen, aus dem Rennen schlagen. Ungeachtet ihrer Platzierungen waren alle Tanzpaare begeistert, in den außergewöhnlich prachtvollen Sälen der historischen Stadthalle Wuppertal Turniere tanzen zu dürfen. tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_03_Luijer.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_07_03_Lippok.JPG

Weitere Ergebnisse unserer Paare:

  • Michael Hartl und Franziska Heinze: 4. (12) HGR B STD, 13.-14. (15) HGR D LAT
  • Ronald Zimmermann und Ulrike Burchardi: 42.-44. (53) HGR S STD (DTV-RL)
  • Bernd Binninger und Andrea Wuerzberger: 7.-8. (11) und 5.(6) HGR D STD
  • André und Annegrete Krönchen: 53. (78) SEN I STD (DTV-RL)
  • Thorsten Müller und Judith Musch: 13. (18) HGR D LAT
  • Lorenz Graeff und Antje Eder: 16.-17. (20) HGR C STD
  • Jürgen und Petra Weidhase: 6. (10) SEN I C STD
Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

Landesmeisterschaft Senioren III A Standard in Recklinghausen

26.06.2005: Dagmar und Werner Modenbach sind Landesmeister 2005

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_26_SenIII_A.jpg Nach ihrem letzten Turnier in der Senioren II A Standard im November 2004 pausierten Dagmar und Werner Modenbach (Foto re.) zwar einige Monate mit ihren Starts - anscheinend aber nicht mit ihrem Trainingseifer. Anfang Juni traten sie direkt auf der Überholspur als frischgebackenes Senioren III-Paar an.

Am 04.06.05 erlangten sie beim TSC Schwarz-Gelb Aachen den 2. Platz (von 10) hinter Wolfgang Wedam und Regina Kroll vom ATSC Blau-Silber Aachen, die ebenfalls regelmäßig beim Training in unseren Clubräumen anzutreffen sind. Eine Woche später waren sie wohl vollends eingetanzt und siegten vor 18 Konkurrenzpaaren beim TSC Rot-Silber in Ruppichteroth.

Den krönenden Abschluss ihrer nur 3-wöchigen Senioren III A-Karriere bildete jedoch die Landesmeisterschaft am Sonntag in Recklinghausen mit 30 Teilnehmerpaaren. Über drei Runden ertanzten sie Höchstwertungen, wiederum dicht verfolgt von Wolfgang Wedam und Regina Kroll, denen nur ein Kreuzchen zwischendurch verloren ging. Im Finale favorisierten die Wertungsrichter dann aber sichtlich Dagmar und Werner Modenbach, die alle Tänze eindeutig gewannen und damit die neuen Landesmeister A Standard sind. Wolfgang Wedam und Regina Kroll bekamen als Vizelandesmeister die Silbermedaille. Gefeiert wurde einträchtig und gemeinsam in unserem Club. Schließlich wird das nicht die letzte Turnierbegegnung der zwei Paare gewesen sein, da beide im Rahmen der Landesmeisterschaft in die Senioren III S aufgestiegen sind. (Das Foto wurde uns freundlicherweise vom VTG Grün-Gold Recklinghausen zur Verfügung gestellt.)

Wir gratulieren beiden Paaren zu ihren Titeln und zum Aufstieg.
…und wünschen Euch eine erfolgreiche Karriere in der S-Klasse.

Zu den Ergebnissen

Landesmeisterschaft Senioren III S Standard in Aachen

25.06.2005: André und Elly Jongen im Finale

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_SenIII_S.jpg Während die meisten Clubmitglieder den Abend beim Vereinssommerfest mit Salat und Grillwürstchen genießen konnten, hatten André und Elly Jongen noch ihre Standard-Landesmeisterschaft Senioren III beim TSC Schwarz-Gelb Aachen zu bestreiten. Bei 40 startenden Paaren hieß es, sich über drei Runden gegen zahlreiche Konkurrenten und hohe Saaltemperaturen durchzusetzen, was den beiden souverän gelang. Im Finale fielen die Wertungen dann von Anfang an recht eindeutig aus, wobei André und Elly Jongen den 6. Platz erreichten. (Das Foto wurde uns freundlicherweise von Gerhard Knabe zur Verfügung gestellt.)

Wir gratulieren dem Paar zum Finalplatz.

Zu den Ergebnissen

DTSA-Abnahme und Sommerfest bei Grün-Weiß Aquisgrana

25.06.2005: ...erst die Arbeit, dann das Vergnügen...

An diesem Samstag waren die Mitglieder von Grün-Weiß Aquisgrana an allen Fronten aktiv. Während am Elisenbrunnen noch das Showprogramm lief, wurden im Clubheim bereits die Prüfungen zum Deutschen Tanzsportabzeichen abgenommen. Dieses Jahr nahmen insgesamt 81 Tänzerinnen und Tänzer an der Veranstaltung teil, darunter 17 Kinder. Während die Kinder jeweils bronzene Ehrennadeln für die Präsentation ihrer Gruppentänze erhielten, mussten die Erwachsenen, je nachdem für welches Abzeichen sie antraten, zwischen 3 und 5 Standard- und Lateintänze absolvieren. Erfolgreich ertanzt wurden:

17 x Gold mit Kranz - 23 x Gold - 14 x Silber - 27 x Bronze

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Grill.JPG

Im Anschluss startete das alljährliche Sommerfest des Vereins. Trotz direkter Konkurrenz zum Confederations Cup Halbfinale trafen sich gut 100 Mitglieder im Clubheim, um bei Gegrilltem und einer großen Auswahl gespendeter Salate mal ganz gemütlich beisammen zu sitzen. Dank Familie Scheilen musste aber auch hier niemand auf die Fußballübertragung Deutschland:Brasilien verzichten. Im Verlauf des Abends folgten mehrere Showpunkte. Die drei JMD-Teams Impulse, Akzente und Energy, sowie die orientalischen Tanzgruppen Aziza Azhar und Tabassum, z. T. quasi noch aufgewärmt von ihren Auftritten am Elisenbrunnen, verwöhnten Augen und Ohren des Publikums und wurden mit großem Beifall belohnt.

Wir danken allen Helfern, Büffet-Spendern und Tänzern, insbesondere aber den Grillmeistern, die bei schwülem Sommerwetter Würstchen um Würstchen zu appetitlicher Röstung verhalfen.

Aktion Spiel-Platz Stadt

25.06.2005: Grün-Weiß Aquisgrana stellt sich vor

Trotz der abgekühlten Temperaturen ging es am Samstag im Rahmen der Aktion "Spiel-Platz Stadt" heiß her in der Rotunde des Elisenbrunnens. Mit einem abwechslungsreichen Programm präsentierte unser Verein eine Stunde lang seine vielfältigen Tanzsportangebote.

Auftakt bildete die Orientalische Tanzgruppe, die mit anmutigen Bewegungen zu fremdländischen Klängen schnell ein großes Publikum schaulustiger Passanten anzog. Das S-Klasse-Paar André und Annegret Krönchen gaben mit einer amüsant eingeleiteten Show drei Standardtänze (Wiener Walzer, Walzer und Tango) zum Besten. Die folgende Lateinformation "Burn the Floor", die unter der Anleitung von Daniela Szente mit Stefan Joeres und Magdalena Czekala aus unserem Verein und drei weiteren Paaren des Hochschulsports kurzfristig zusammengestellt wurde, brachte das Blut der Zuschauer dann endgültig in Wallungen (was wohl nicht nur an den heißen Rhythmen gelegen haben mag…).

Ebenso vor Ort waren die zahlreichen Kinder und Jugendlichen unserer Jazz- und Modern Dance-Sparte, die ihre aktuellen Choreographien vorstellten. Die im flotten Stewardessen-Outfit tanzenden Jazzdancer Akzente mit dem Thema "Airport" verbreiteten sofort Urlaubsstimmung im Publikum. Die Turniervorbereitungsgruppe Energy mit ihrer "Sprayer"-Show sowie das Showdanceteam Charisma mit ihrem Programm "Biker" mischten die Stimmung zu altbekannter Musik von Michael Jackson auf. Ein fulminantes Ende fand die Präsentation mit dem gemeinsamen Auftritt aller drei JMD-Teams. Zu Jennifer Lopez' "Let's get loud" gerieten selbst die Hüften unbeteiligt vorbeieilender Fußgänger ein wenig in Schwingung.

Wir danken allen Teilnehmern, die unseren Verein auf so eindrucksvolle Art und Weise in der Öffentlichkeit repräsentiert haben.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Bauchtanz.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Akzente.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Standard.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Latein.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Impulse.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_25_Charisma.JPG


 

Landesmeisterschaft Sen I B Standard in Rheindahlen

19.06.2005: Michael und Barbara Noichl im Finale

Bei der Landesmeisterschaft der Senioren I B Standard gelang Michael und Barbara Noichl mit dem 5. Platz von 26 (und nur einem halben Punkt Abstand zum 4.-platzierten Paar) ein erfolgreicher Wiedereinstieg in das aktive Tanzgeschehen. Nachdem die beiden bereits 1997 als Bezirksmeister der C-Klasse in die HGR B aufgestiegen sind, folgte eine lange Turnierpause, die sie mit der Meisterschaft in Rheindahlen nun offiziell beendeten.

Herzlichen Glückwunsch zum Finalplatz.

Zu den Ergebnissen

Standardturnier in Erftstadt

19.06.2005: 3 Paare von Grün-Weiss im Finale

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_19_Erftstadt1.JPG tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_19_Erftstadt2.JPG Wenngleich die Konkurrenz beim HGR D Standardturnier des TSC Grün-Gelb Erftstadt mit einem Starterfeld von 8 Paaren nicht sehr zahlreich war, ist es dennoch erwähnenswert, dass die drei teilnehmenden Paare unseres Vereins alle ins Finale gekommen sind; besonders erfreulich für Florian Petzold und Judith Schmidt (Foto li.) (3.Platz) sowie Mirko und Andrea Auerbach (Foto re.) (6.Platz), die in der Erfthalle beide zum ersten mal an den Start gingen. Bernd Binninger und Andrea Würzberger ertanzten den 4. Platz.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Finalplätzen.


 

Landesmeisterschaften Sen I-III D Standard in Dortmund

18.06.2005: Zwei neue Vize-Landesmeister von Grün-Weiss Aquisgrana

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_18_SenI_D.jpg tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_18_SenII_D.jpg Die Standard-D-Klassen der Senioren suchten am Wochenende im Clubheim des TSC Dortmund ihre neuen Landesmeister. Jürgen und Petra Weidhase (Foto li.) ertanzten in der Senioren I nach drei Runden den 2. Platz (von 16) und erhielten damit neben der Silbermedaille gleichzeitig die noch fehlenden Punkte zum Aufstieg. In der Senioren II starteten zwei weitere Paare erfolgreich für unseren Verein. In ihrem allerersten Turnier setzten sich Walter und Doris Böhm (Foto re.) gleich gegen 12 Konkurrenten durch und holten den zweiten Vize-Landesmeistertitel. Im gleichen Turnier standen auch Klaus-Dieter und Therese Mertens im Finale. Sie erreichten Platz 4 von 14.

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Jürgen und Petra Weidhase einen herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Senioren I C.

Zu den Ergebnissen Senioren I bzw. Senioren II

Deutschland Cup A Standard in Brühl

18.06.2005: Jeroen Luijer und Stefanie Maycock im Finale

Zum diesjährigen Deutschland Cup A Standard in Brühl, der inoffiziell als Deutsche A-Meisterschaft gilt, traten 74 Paare aus ganz Deutschland an, darunter auch zwei Paare unseres Vereins. Jeroen Luijer und Stefanie Maycock konnten sich über die Vor- und die drei Zwischenrunden locker gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und zogen als eines von zwei TNW-Paaren ins Finale ein. Aufgrund der weitgehend uneinheitlichen Wertungen auf den Plätzen 3-6 landeten die beiden trotz zahlreicher 3en, 4en und 5en letztendlich auf Rang 6. Raimond Creusen und Nicol Erens erreichten einen geteilten Platz 56 - 59.

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Ergebnissen

Landesmeisterschaft Senioren C Latein in Lorsch

05.06.2005: Medaille für Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_06_06_LM_Sen.jpg Bis zum TSC Lorsch/Bergstraße mussten Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld fahren, um an ihrer diesjährigen Landesmeisterschaft Latein teilzunehmen. Hier, an der Südspitze Hessens, trafen am Sonntag neben den hessischen auch die Seniorenpaare aus NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland ein, um in einem größeren Starterfeld die jeweiligen Landesmeister zu ermitteln. Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld tanzten sich ins Finale vor, wo sie den 6. Platz von 13 in der Gesamtwertung belegten. In der TNW-Wertung erzielten sie damit den 3. Platz und die Bronzemedaille.

Wir gratulieren dem Paar zur Bronzemedaille.

Zu den Ergebnissen

Landesmeisterschaft HGR D Latein in Krefeld

04.06.2005: Stefan Joeres und Magdalena Czekala verpassen nur knapp das Finale

Drei Paare unseres Vereins beteiligten sich am Wochenende an der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D Latein im Clubheim des TC Seidenstadt Krefeld. In einem Starterfeld von 41 Paaren belegten Michael Hartl und Franziska Heinze den 27. Rang und damit den Anschlussplatz zur nächsten Runde. Raymond Schmitz und Lieke Schroijen erreichten einen geteilten 19.-21. Platz in der 1. Zwischenrunde. Etwas Pech hatten Stefan Joeres und Magdalena Czekala, die ihren 5. (bis 8.) Platz mit 3 Konkurrenten teilen mussten. Zu ihrem und der Zuschauer Leidwesen wurde die anschließende Endrunde gemäß Reglement mit nur vier Paaren durchgeführt. Nichtsdestotrotz ertanzten sie sich die noch fehlenden Punkte zum Aufstieg in die HGR C.

Wir gratulieren den drei Paaren zu ihren Erfolgen und Stefan Joeres und Magdalena Czekala zum Aufstieg in die HGR C Latein.

Zu den Ergebnissen

Simultantanzturnier des Step by Step Oberhausen

29.05.2005: Erfolgreiche Endrunden für unsere Paare

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_05_28_Jeroen.JPG Beim großen Simultantanzturnier auf drei Flächen des Step by Step Oberhausen tanzten die teilnehmenden Paare unseres Vereins alle erfolgreich bis in die Endrunden. Klaus-Dieter und Therese Mertens erreichten in der Standardsektion der Sen. II D den 4. Platz (von 12). Zur gleichen Zeit starteten Raimond Creusen und Nicol Erens in der HGR II A und ertanzten den 3. Platz (von 8).

Jeroen Luijer und Stefanie Maycock (Foto re.) gelang ein Durchmarsch. Nach ihrer Zwischenstation auf dem Siegertreppchen der HGR A Standard (1. Platz von 10) mischten sie im Folgeturnier auch noch das sechspaarige S-Klasse-Feld auf und siegten mit allen Einsen.

Den Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

Standardturniertag D - A bei Aquisgrana

28.05.2005: Heimsiege in der A- und B-Klasse

28.05.2005: Heimsiege in der A- und B-Klasse

Trotz glühender Sommerhitze fanden sich am Samstag noch einige hart gesottene Paare im Clubheim ein, um die Hauptgruppen-Standardturniere vor einem kleinen aber beifallsstarken Publikum zu bestreiten. Die Starterfelder bestanden aus je 4 bis 6 Paaren, die nach den Vorrunden auch alle in der jeweiligen Endrunde mittanzten.

Bernd Binninger und Andrea Würzberger lagen in der Vorrunde der D-Klasse noch unmittelbar hinter dem späteren Siegerpaar, erlangten im Finale dann aber einen guten 3. Platz (von 6) mit nur einem halben Punkt Unterschied zum zweitplatzierten Paar. Umgekehrt verlief es für Ulrich Norbisrath und Susanne Deissner in der C-Klasse. Sie konnten sich vom 3. Rang in der Vorrunde auf einen eindeutigen 2. Finalplatz (von 4) verbessern.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_05_28_Sieger.JPG Inzwischen kaum noch überraschend waren die Ergebnisse der Hauptgruppen B und A. Andreas Lippok und Karin Josephs (HGB B) ertanzten mal wieder alles, was an Kreuzchen und Einsen zu vergeben war und vervollständigten damit ihre Aufstiegsplatzierungen für den Weg in die A-Klasse. Im folgenden A- Turnier stießen die beiden auf das zweite HGR-Erfolgspaar unseres Vereins, Jeroen Luijer und Stefanie Maycock. Nachdem beide Paare in der Vorrunde mit jeweils 25 Kreuzen brillierten, mussten sich Andreas und Karin in der Endrunde mit einem zweiten Platz (von 4) hinter Jeroen und Stefanie "geschlagen" geben.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_05_28_Turnierleiter.JPG

Weitere Ergebnisse:

Maipokal und Maitanz

30.04.2005: Über 220 Gäste tanzen fröhlich in den Mai

Am Abend des 30. April vergnügten sich erneut Jung und Alt beim mittlerweile schon traditionellen Tanz in den Mai in unserem Vereinsheim. Zur routinierten Moderation von Guido Gehlhaar und der Musik von Stefan Joeres konnten die über 220 Gäste beinahe ununterbrochen bis 2.00 Uhr nachts das Tanzbein schwingen.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_04_30_Sieger.jpgErster Programmpunkt, der sich in mehreren Etappen durch den Abend zog, war das Pokalturnier der HGR C Latein mit 13 geladenen Paaren, darunter auch 3 Paare unseres Vereins. Turnierauftakt bildete die Vorstellung der einzelnen Teilnehmer, die jeweils zu einigen Takten Samba eine Kostprobe ihres Könnens geben durften. Da an diesem Abend nicht nur die tänzerische Leistung sondern auch das schönste Turnierkleid gekürt werden sollte, hatten die Zuschauer ausgiebig Zeit, ihre Favoriten zu finden. Die zahlreich angereisten Fans haben die bereits ausgelassene Stimmung noch erfreulich angeheizt und die Paare bei ihrer - in der C-Klasse eher unüblichen - Soloeinlage mit viel Beifall ermutigt und unterstützt.

Aufgrund der Platzgleichheit auf den Plätzen 6 bis 8 nach der Vorrunde wurde ein Semifinale mit 8 Paaren durchgeführt. Im Finale hatten die Paare des Boston-Club Düsseldorf die Nase vorn. Patrick Breidenbach und Janine Schadewaldt (Foto li.) gewannen das Turnier vor David Vaeßen und Verena Eßer, die sich zusätzlich noch über die Prämierung ihres Outfits durch das Publikum freuen konnte. Während Stefan Pfeiffer und Doris Arz (7./8. Platz) leider nach dem Semifinale ausschieden, gelangten Lorenz Graeff und Antje Eder bis in die Endrunde und erreichten den 6. Platz. Armin Börner und Sonja von Serenyi kamen auf einen geteilten 10./11. Platz. Bei der Siegerehrung wurde dem Gewinnerpaar der gläserne Maipokal überreicht. Alle Finalpaare erhielten zusätzlich zu ihren Urkunden noch Trainingskostenzuschüsse.

Zum Turnierergebnis

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_04_30_formation1.jpgAls weiterer Höhepunkt des Abends trat die Standardformation unseres Vereins unter der Leitung von Heike Müller auf. Die abwechslungsreiche Kombination der ruhigen Walzer- und Slowfoxteile mit spannungsreichem Tango und rasanten Quickstep- und Wiener Walzer-Elementen zur Musik aus verschiedenen Musicals wurde vom Publikum so begeistert aufgenommen, dass die 8 Paare nicht umhin kamen, als Zugabe einen weiteren Durchgang aufzuführen.

Für den gelungenen Abend bedanken wir uns bei allen Helfern, den Turnier- und Formationstänzern sowie den Gästen. Besonderer Dank geht an Familie Scheilen und ihre Helfer, die sich bis spät in die Nacht um das leibliche Wohl aller Anwesenden gekümmert haben.

Zu den Bildergalerien

Pokalturnier in Lennestadt-Oedingen

23.04.2005: Sieg von Jürgen und Petra Weidhase

Seit ihrem Einstieg ins Turniertanzen im Februar 2005 können Jürgen und Petra Weidhase bereits mit zahlreichen Finalerfolgen aufwarten. So wurde auch das Pokalturnier der Senioren I D Standard in Oedingen von ihrem Sieg gekrönt. Neben ihrer 6. Platzierung und neun weiteren Aufstiegspunkten konnte das Paar einen schönen Glaspokal nach Aachen mitbringen.

Wir gratulieren dem Paar zum Sieg

DanceContest

23.04.2005: Erfolgreicher Start unserer Paare im eigenen Hause

Erstmals fand der vom TSK St.Augustin initiierte DanceContest am Samstag, 23. April, in den Räumen unseres Clubhauses statt. Sowohl in der Standard- wie auch der Lateinsektion traten 24 Paare aus Tanzschulen, Tanzsportvereinen und dem Unitanz gegeneinander an. Die Spezialisten waren dabei eindeutig in der Minderheit, von den 24 Paaren starteten 21 Paare in beiden Sektionen.

Turnierleiterin Ingrid Kolmen und Beisitzer Karl-Heinz Klöss führten sicher und ohne Probleme durch die Turnier, was bei dem neuen Austragungsmodus mit Hoffnungsrunde und B-Finale nicht selbstverständlich war. Unterstützt wurden sie vom Turnierwart Guido Gehlhaar, der diesen Modus erarbeitet und dadurch am Protokoll alle Hände voll zu tun hatte. Die stets perferkte Turniermusik wurde von Armin Börner dargeboten.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_dc_steffi_jeroen.jpgAm Nachmittag wurde in einer längeren Pause ein tänzerischer Leckerbissen dargeboten: Unser A-Standardpaar Jeroen Luijer und Stefanie Maycock (Bild rechts)zeigte eine begeisternde Standardshow, die alle Zuschauer und Teilnehmer zu Beifallsstürmen hinreißen ließ. Am Rande der Veranstaltung kündigten Jeroen und Steffi an, dass sie künftig neben der Standardsektion auch in der Lateinsektion starten werden.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_dc_judith_florian.jpgDie aus unserem Verein startenden Paare schnitten sehr erfolgreich ab - insb. die Paare der Standardsektion, wo sich das Finale nahezu zu einer Vereinsmeisterschaft entwickelte. 5 der 6 Finalpaare der Standardsektion kamen aus unserem Verein. Diese 5 Paare belegten zudem die ersten 5 Plätze. Den Turniersieg ertanzten sich klar Fabian Fibigs und Arleta Waindich. Platz 2 erreichten Florian Petzold und Judith Schmidt (Bild links), die den Siegern zwar einige Einsen streitig machen konnten, den Turniersieg von Fabian und Arleta aber nie gefährden konnten. Auf den Plätzen 3 bis 5 folgten Jürgen Simon / Mareike Croonenberg, Patrick Hof / Christina Lange und Mirko und Andrea Auerbach, die ankündigten, in Kürze in den Turniertanz zu wechseln. Im B-Finale Standard erreichte unser Formationspaar Tom Schröder / Meike Schuffels den 3. Platz und somit in der Gesamtwertung Standard Platz 9.

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_dc_christina_patrick.jpgAuch in der Lateinsektion waren 2 Paare unseres Vereins im Finale vertreten: Patrick Hof und Christina Lange (Bild rechts) erreichten wie in Standard Platz 4, Fabian Fibigs und Arleta Waindich den 5. Platz. Eine kleine Überraschung gelang Tom Schröder und Meike Schuffels: Als einziges Paar aus dem gesamten Turnierverlauf erreichten sie über die Hoffungsrunde Latein die Runde der letzten 12. Im B-Finale dann gelang ihnen sogar der Sieg und somit Platz 7 der Gesamtwertung Latein.

Aufgrund der guten Finalergebnisse gewannen Fabian Fibigs und Arleta Waindich auch die kombinierte Gesamtwertung vor Patrick Hof und Christina Lange. Den 3. Platz der Gesamtwertung belegten Boris Ivan und Janine Bauer vom TSK St. Augustin.

Zu den Ergebnissen     Zur Bildergalerie

Unmittelbar im Anschluß an das Turnier fand eine Tanzparty statt, bei der man eine Vielzahl der Wertungsrichter als Kenner von Disco- und Partygruppentänzen bewundern durfte.

2. Dortmunder Tanzsport-Wochenende

23.04.2005: Sieg und Aufstieg von Stefan Pfeiffer und Doris Arz

Stefan Pfeiffer und Doris Arz konnten am Samstag beim Dortmunder TSC nicht nur ihren Turniersieg in der HGR II C Standard feiern. Der 1. Platz vervollständigte gleichzeitig die zum Aufstieg in die HGR II B noch fehlende Platzierung.

Wir gratulieren Stefan Pfeiffer und Doris Arz zum Turniersieg und Aufstieg in die HGR II B Standard

Ebenfalls erfolgreich war der Turniertag für Raimond Creusen und Nicol Erens. Sie ließen in der HGR II A Standard 10 Paare hinter sich und landeten im Finale auf dem 3. Platz. Damit erhielten sie ihre erste Platzierung auf dem Weg in die S-Klasse. Unsere Formationstrainerin Heike Müller, die mit ihrem Partner Matthias Jasper im gleichen Turnier für den Boston Club Düsseldorf startete, erzielte den 1. Platz.

Auch diesen Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen

Euregio Dance Contest in Düren

17.04.2005: Erfolgreiche Starts unserer Paare in Düren

Am Wochenende des 16./17. Aprils 2005 fand der 3. Euregio Dance Contest des Motivation Dance Teams in Düren statt. In 11 der 22 angebotenen Turniere der Jugend-, Haupt- und Seniorenklassen war unser Verein mit insgesamt 17 Starts vertreten. 16-mal gelang die Teilnahme an Finalrunden, in denen sich unsere Paare allein 8-mal einen Treppchenplatz sichern konnten. Zusätzlich war unser Verein durch die Turnierleitung von Guido und Ilona Gehlhaar präsent, die das Dürener Team samstags tatkräftig unterstützten.

Den Erfolgsauftakt setzen am Samstag Jürgen und Petra Weidhase, die in der Senioren I D Standard einen eindeutigen 1. Platz ertanzten. Im Anschlussturnier der C-Klasse konnten sie Ihre Leistung weiter ausbauen und erreichten einen hervorragenden 2. Platz.

Von den neun in der HGR D Standard startenden Paaren konnten sich alle drei Aachener Paare für das Finale qualifizieren. Während der erste Platz mit allen Einsen an Maxim Vassilev und Katarina Garbina vom TSC Dortmund ging, entbrannte ein heißer Kampf um die Plätze 2 bis 4 zwischen unseren Vereinspaaren Stefan Joeres und Magdalena Czekala (2. Platz), Raymond Schmitz und Lieke Schroijen (3. Platz) und Bernd Binninger und Andrea Wuerzberger (4. Platz). Am Ende lag nur jeweils ein halber Punkt Unterschied zwischen den 3 Platzierungen.

Eindeutiger ging es im Finale der HGR C Standard zu. Hier tanzten zwei unserer Vereinspaare, von denen Stefan Pfeiffer und Doris Arz mit dem 3. Platz auf dem Treppchen landeten und Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss den 5. Platz für sich reservieren konnten. Im Lateinturnier der HGR D erzielten Raymond Schmitz und Lieke Schroijen einen 7. Platz in der Finalrunde. Beim parallel auf der zweiten Fläche stattfindenden Turnier der HGR C erreichten Lorenz Graeff und Antje Eder den 5. Platz vor Stefan Pfeiffer und Doris Arz (6. Platz).

Der Turnier-Sonntag startete diesmal mit den Lateinklassen. Raymond Schmitz und Lieke Schroijen nahmen wiederum an der HGR D Latein teil und sicherten sich in der Endrunde den 5. Platz. Bis zum Turnier der HGR D Standard am Nachmittag tankten die beiden neue Energie, so dass sie am Ende des Tages mit einem weiteren 3. Podiumsplatz in der Standardsektion aufwarten konnten. In der HGR C Standard starteten 3 Aachener Paare. Während Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss (9. Platz) leider heute das Finale nicht mehr erreichten, konnten Lorenz Graeff und Antje Eder den 5. Platz vor Stefan Pfeiffer und Doris Arz (6. Platz) belegen.

Einen krönenden Abschluss des Turnierwochenendes bildeten die parallel stattfindenden Standardturniere der HGR B und A, in denen unsere Paare einen Doppelsieg errangen. Andreas Lippok und Karin Josephs (HGR B) gaben den Quickstep zwar an das zweitplatzierte Paar vom TSC Excelsior Köln ab, waren aber in allen übrigen Tänzen ungeschlagen auf dem 1. Platz. Jeroen Luijer und Stefanie Maycock (HGR A) schlossen an ihren großartigen Erfolg in Brühl an und konnten wieder sämtliche Einsen auf sich vereinen.

Wir gratulieren allen Paaren zu Ihren zahlreichen Erfolgen

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

Ausbildung Trainer C / Fachübungsleiter C

16.04.2005: André Jongen und Marion Reuter bestanden fachliche Prüfungen in Dortmund

Nach der fachlichen Prüfungen zum Fachübungsleiter Breitensport in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen bestand André Jongen auch die fachliche Prüfung zum Trainer C Standard, die am 16.04.2005 beim TSC Dortmund stattfand.

Am gleichen Tag und Ort bestand Marion Reuter die fachliche Prüfung zum Fachübungsleiter Breitensport in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen.

Wir gratulieren beiden zu Prüfung und Lizenzerwerb.

2-Flächen-Turnier "Schloßstadt Brühl tanzt"

10.04.2005: Podiumsplätze am zweiten Tag

Nachdem sich am ersten Tag des 2-Flächen-Turniers "Schloßstadt Brühl tanzt" leider keins unserer Paare auf das Podest der ersten 3 Plätze stellen durfte, sah der zweite Tag aber überragende Erfolge:

Zu Beginn des Tages konnten Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss in der HGR II C Standard den 3. Platz erringen. Andreas Lippok und Karin Josephs ließen sich den Sieg in der HGR B Standard nicht nehmen und gaben dabei nur eine einzige Eins ab. Übertroffen wurde dies von Jeroen Luijer und Stefanie Maycock, die in der HGR A Standard alle Einsen nach Aachen holten und ihre Erfolge in der A-Klasse fortsetzten. Ein krönender Abschluß des Tages fand sich im Turnier der HGR II S Standard: Ronald Zimmermann und Ulrike Burchardi gewannen das Turnier vor Wolfgang und Annette Maß, die erfolgreich ihre Doppelstartmöglichkeit nutzten.

 

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Ergebnissen des Ausrichters.

Pokalturnier "Die Ostsee tanzt" in Heiligenhafen

28.03.2005: Durchmarsch für Jorge Müller und Maria Mainka

Während es die Hauptgruppenpaare eher zum "Blauen Band" nach Berlin zog, verbrachte unser Senioren-III-D-Paar Jorge Müller und Maria Mainka die Osterfeiertage im hohen Norden: Im Kursaal von Heiligenhafen belegten sie zunächst den 2. Platz von 6 Paaren in der SEN III D und am Tag darauf den 2. Platz von 8 Paaren in der SEN II D.

Am Abschlußtag aber ließen sie den Paukenschlag folgen: Nachdem sie erneut in der jüngeren Altersklasse SEN II D den 2. Platz von diesmal 9 Paaren belegten, gewannen sie die SEN III D, dann die SEN III C, und belegten sogar in der SEN III B noch den hervorragenden 6. Platz im Finale von 12 Teilnehmern.

 

Wir gratulieren dem Paar zu diesem Erfolg.

"Blaues Band" 2005 in Berlin, zweiter und dritter Tag

27.03.2005: Lippok/Josephs im Finale der HGR B Standard, Hartl/Heinze im Halbfinale!

Auch am zweiten Tag des "Berliner Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree" konnten unsere Paare vor Ort in der Hauptgruppe B-Standard glänzen: Andreas Lippok und Karin Josephs drangen diesmal bis in das Finale des 90 Paare starken Turniers vor, und belegten dort den 5. Platz. Auch Michael Hartl und Franziska Heinze konnten sich nochmals steigern und schafften den Sprung ins Halbfinale. Dort errangen sie den hervorragenden 9.-11. Platz.

Am Ostersonntag starteten Michael und Franziska dann auf ihrem ersten Latein-Turnier in der Hauptgruppe D, und schieden dort nur knapp in der Vorrunde aus. Der 37.-42. Platz von 66 Paaren genügte jedoch, um die Maximalanzahl von 20 Punkten mitzunehmen.

 

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

"Blaues Band" 2005 in Berlin, erster Tag

25.03.2005: Erfolge unserer Paare in der Standard-B-Klasse

Beim zweitgrößten Turnier in Deutschland, dem "Berliner Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree" tanzen momentan zwei unserer Paare in den HGR-B-Standard und HGR-B-II-Standard-Sektionen. Dabei gab es bereits am ersten Tag der viertägigen Mammutveranstaltung hervorragende Platzierungen in den großen Feldern: Andreas Lippok und Karin Josephs belegten in der Hauptgruppe B Standard den 10. Platz von 89 angetretenen Paaren. In derselben Startklasse errangen Michael Hartl und Franziska Heinze den 17. Platz von 89 Teilnehmern. In der Hauptgruppe II B Standard schafften Michael Hartl und Franziska Heinze sogar überzeugend des Sprung auf das Treppchen, und belegten den 2. Platz von 45 Paaren.

 

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Zu den Gesamtergebnissen des Ausrichters.

Landesmeisterschaft Hauptgruppe A Standard

19.03.2005: 3. Platz für Jeroen Luijer und Stefanie Maycock

22 Paare des TNW tanzten im Vereinsheim des TTC Rot-Gold Köln am Samstag Abend ihre Landesmeisterschaft der Hauptgruppe A Standard. Unser Paar Jeroen Luijer und Stefanie Maycock ertanzte sich dabei in einem spannenden Finale die Bronzemedaille. Nach dem Langsamen Walzer lagen Jeroen und Stefanie noch auf dem 2. Platz, mussten sich in den folgenden Tänzen dann aber den späteren Vizelandesmeistern Martin Klose und Kristina Mauch vom TSC Dortmund geschlagen geben. Landesmeister wurden deutlich mit 32 von 35 möglichen Einsen Paul Lorenz und Kristina Mertin vom TSC Excelsior Köln.

Ebenfalls am Start waren Raimond Creusen und Nicol Erens, die einen 16. Platz belegten. Am Rande sei noch bemerkt, dass die Trainerin unserer Standardformation Heike Müller, die im Einzelpaartanz für den Boston-Club Düsseldorf startet, mit ihrem Tanzpartner Matthias Jasper das Semifinale und dort den 10. Platz erreichte.

Wir gratulieren den Paaren zu ihren Erfolgen.

Zum Gesamtergebnis (TNW).

Aufstieg von François und Helga Vleminkx

13.03.2005: François und Helga Vleminkx steigen in Köln-Wahn in die Sen III B auf

Beim Tanzsportturnier der TSG Blau-Gelb der UHG Wahn ertanzte sich unser Paar François und Helga Vleminkx den Aufstieg in die Senioren III B.

Wir gratulieren François und Helga Vleminkx zum Aufstieg.

2. TNW-Sportempfang

06.03.2005: Ehrennadel des TNW in Bronze für Wolfgang Maß

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/wmass.gifAuf dem 2. TNW-Sportempfang am 06. März 2005 in der Duisburger Tanzsporthalle wurde unser Vereinstrainer Wolfgang Maß (Bild rechts, Quelle: TNW) für seine langjährigen Verdienste auf Bezirks- und Verbandsebene mit der Ehrennadel des TNW in Bronze ausgezeichnet.

Im Namen des gesamten Vereins bedankt sich der Vorstand des TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen bei Wolfgang Maß für die jahrelange vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit und gratuliert herzlich zur Verleihung der Ehrennadel. Unser Dank gilt auch seiner Frau und Tanzpartnerin Annette, die ebenfalls seit vielen Jahren als Trainerin in unserem Verein tätig ist und ihm stets zur Seite steht.

Großer Anklang beim Orientalischen Abend

05.03.2005: Aziza Azhar, Tabassum und Lilith verzauberten Publikum

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_orient_abend.jpgIm wunderschön geschmückten Paul-Neubacher-Saal entführten die Tanzgruppen Aziza Azhar unterstützt von der Freitagsgruppe Tabassum knapp 180 Gäste am Samstag Abend in den Orient. Mit ihrem dreiteiligen Programm verzauberten die Tänzerinnen ihr Publikum. Dabei gelang es ihnen meisterhaft, traditionelle wie auch moderne Elemente zu verbinden.

Zum Erfolg des Abends trug die gelungene Moderation von Ilona Simon-Rösseler bei, die unterstützt von der Märchenprinzessin Romina Krönchen und Sultan Klaus Krakofski durch das Programm führte. Den Schlußpunkt setzte Lilith (Claudia Schleiffer), die Trainerin der Gruppen. Besonders beeindruckend dabei das letzte Stück, bei dem sie musikalisch nur von einer Darabouka (nordafrikanische Handtrommel), gespielt von Adil Adib, unterstützt wurde.

Der orientalische Abend wird allen Gästen noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Wir bedanken uns bei allen unseren Tänzerinnen für das große Engagement, mit dem sie diesen Abend gestaltet haben. Auch im nächsten Jahr würden wir uns wünschen, dass unsere orientalische Tanzgruppe uns in die Märchen von 1001 Nacht entführt.

Unsere Lateintrainer sind erneut Deutsche Meister

26.02.2005: Dirk und Alla Bastert gewinnen Deutsche Meisterschaft 10 Tänze der Professionals

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/dm_profis.jpg Unterstützt durch zahlreiche Fans aus unserem Verein wurden unsere Lateingruppentrainer Dirk und Alla Bastert am Samstag Abend in der Wuppertaler Stadthalle erneut Deutsche Meister der Professionals über 10 Tänze. Nach diesem Erfolg gaben Sie bekannt, dass sie künftig keine 10-Tänze-Turniere mehr bestreiten wollen, sondern sich ganz auf die Standardsektion konzentrieren werden.

 

Wir gratulieren Dirk und Alla zur Deutschen Meisterschaft und wünschen künftig viel Erfolg in der Standardsektion.

(Bildquelle: TNW)

Aufstieg von Hermann und Ute Golinski

06.02.2005: Hermann und Ute Golinski steigen mit Turniersieg in die Sen II C auf

Nach den Erfolgen am Karnevalssamstag vor heimischem Publikum zogen die Senioren II am Sonntag im ostwestfälischen Herford nach: Mit dem Turniersieg bei den Senioren II D ertanzten sich Hermann und Ute Golinski die letzte benötigte Platzierung und stiegen in die C-Klasse auf. Im gleichen Turnier erreichten Klaus-Dieter und Therese Mertens einen hervorragenden 3. Platz unter 10 gestarteten Paaren.

Wir gratulieren zu den Erfolgen und Hermann und Ute Golinski zum Aufstieg.

Tanzsportturnier Senioren I Standard

05.02.2005: Turniersiege und Aufstieg beim Heimturnier

Vor knapp 100 Zuschauern gingen am Karnevalssamstag 40 Paare der Senioren I in der Standardsektion an den Start. Dabei schnitten die Paare unseres Vereins äußerst erfolgreich ab.

Bei den Senioren I D erreichten Jürgen und Petra Weidhase bei ihrem ersten Turnierstart auf Anhieb den 2.Platz. Lagen sie nach dem Tango mit dem belgischen Siegerpaar Georges Haveneers und Gaby Bovijn noch mit gleicher Platzziffer zusammen, mussten sie sich im Quickstep ganz knapp um eine Wertung geschlagen geben. Auch Hermann und Ute Golinski ertanzten sich mit dem 3.Platz einen Treppchenplatz

tl_files/GW/Bemerkenswertes/2005/2005_02_05_gehlhaar.jpgBei den Senioren I C blieb der Turniersieg in unserem Verein. Nach ihrem Wechsel von der Hauptgruppe II zu den Senioren I gewannen Guido und Ilona Gehlhaar (Bild rechts) ihr erstes Senioren I-Turnier. Den Langsamen Walzer gaben sie noch knapp an Werner und Gabriele Uecker von der TSG Quirinus Neuss ab, gewannen dann aber die weiteren 3 Tänze und gaben in diesen nur noch 2-mal eine Eins ab. Mit diesem Sieg vor heimischem Publikum erreichten sie zudem den Aufstieg in die B-Klasse, wo sie im Anschluß von 13 Paaren noch einen 8.Platz erreichten.

"Was die schaffen, können wir auch" müssen Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld gedacht haben, denn auch sie ertanzten sich nach ihrem Wechsel von der Hauptgruppe II zu den Senioren I in ihrem ersten Senioren I-Turnier in der B-Klasse den Turniersieg. Zwar war die Wertung beim Langsamen Walzer noch uneinheitlich, dennoch konnten sie diesen mit nur einer Eins für sich entscheiden. In den folgenden 4 Tänzen ließen sie aber keine Fragen nach dem Turniersieg aufkommen, gaben nur noch eine Eins beim Tango ab und siegten überzeugend mit 5 gewonnenen Tänzen. Als Siegerpaar erreichten sie in der anschließenden Senioren I A noch das Finale und dort einen hervorragenden 4.Platz.

Neben Thomas Burchardi und Dorothee Biesterfeld ging noch ein weiterer Treppchenplatz in der Senioren I B an unseren Verein: Bernd Schmidt und Anette Stockem erreichten in einem spannenden Finale den 3.Platz.

Auch das letzte startende Paar unseres Vereins ertanzte sich einen Treppchenplatz: André und Annegrete Krönchen erreichten bei den Senioren I S den 3.Platz. Somit standen alle am heutigen Turniertag startenden Paare unseres Vereins in ihren "originär gemeldeten" Startklassen auf dem Treppchen, was sicher nicht ganz alltäglich sein dürfte und ein besonders großer Erfolg für unseren Verein ist.

Wir gratulieren Guido und Ilona Gehlhaar zum Aufstieg und allen unseren Paaren zu ihren Leistungen.

Zu den Ergebnissen: Zu den Bildern:

Ausbildung Fachübungsleiter C

29.01.2005: Drei bestanden fachliche Prüfungen zum Fachübungsleiter Breitensport

Am 29.01.2005 fanden in den Räumen des VTG Recklinghausen die fachlichen Prüfungen zum Fachübungsleiter Breitensport in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen statt. Nachdem sie im Frühjahr 2004 bereits den überfachlichen Teil absolviert hatten, bestanden Guido Gehlhaar, Ilona Gehlhaar und André Jongen auch den fachlichen Teil.

Wir gratulieren zur Prüfung und freuen uns auf unsere neuen Fachübungsleiter.

7. Donau-Tanzsporttage

16.01.2005: Aufstieg von Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss

Zwei Paare unseres Vereins starteten am Wochenende 15./16.01.2005 bei den 7. Donau-Tanzsporttagen in Neu-Ulm, dem 1. Turnier der diesjährigen Star Trophy TBW-Serie. Besonders erfolgreich waren dabei Karl-Heinz Klöss und Sandra Kutschinski-Klöss, die nach dem Turniersieg in der HGR D Standard und einem weiteren 7. Platz in der HGR II D Standard am Samstag den Aufstieg in die C-Klasse erreichten. Auch in der Lateinsektion war das Paar am Start und erreichte in der HGR II D Latein am Samstag einen 3. Platz sowie am Sonntag einen 9. Platz. Im Turnier der HGR II C Standard am Sonntag dann ertanzten sie sich schließlich noch einen sehr guten 13. Platz in einem Feld von 28 Paaren.

Als zweites Paar waren Stefan Pfeiffer und Doris Arz vertreten. In der HGR II C Standard konnten sie sich nach einem 24. Platz (von 29) am Samstag dann am Sonntag erheblich steigern und erreichten den 10. Platz (von 28). In der HGR II C Latein ertanzten sie sich zweimal den 11. Platz (von 14 bzw. von 16) in sehr starken Feldern.

Wir gratulieren zu den Leistungen und zum Aufstieg in die C-Klasse.

Erfolgreiche Breitensportpaare beim DanceContest

15.01.2005: Plätze 1 bis 3 für unsere Paare in der Standardsektion

Der gemeinsam vom TSK St. Augustin, TSC Schwarz-Gelb Aachen und unserem Verein ausgerichtete DanceContest fand am 15.01.2005 in den Räumen des TSC Schwarz-Gelb Aachen statt. In der Standardsektion starteten Paare aus unserem Verein äußerst erfolgreich: Die ersten 3 Plätze wurden von Paaren aus unserem Verein ertanzt.

Der 3. Platz ging an Bernd Binninger und Andrea Würzberger. Der Turniersieg wurde erst im letzten Tanz entschieden, da zwei Paare vor diesem mit gleicher Platzziffer an erster Stelle lagen. Knapp geschlagen geben mussten sich Florian Petzold und Judith Schmidt. Den Turniersieg schließlich errangen Fabian Fibigs und Arleta Waindich, die durch einen 10. Platz in der Lateinsektion damit auch noch den 2. Platz in der kombinierten Wertung errangen.

Mit 32 Paaren (Standard) bzw. 33 Paaren (Latein) waren die Startfelder sehr gut besetzt, über einige Zuschauer mehr hätten sich aber nicht nur die Paare gefreut.

Der nächste DanceContest im April wird übrigens in unseren Räumen stattfinden, Details werden unter den News bekannt gegeben.

Zum Jahresbeginn durchgestartet

10.01.2005: Hervorragende Ergebnisse unserer Lateinpaare

Gleich beim Neujahrspokal in Wesel am 2. Januar errangen Stefan Joeres und Magdalena Czekala den 3. Platz in der HGR D Latein, wobei die Sieger aufstiegen und die Zweitplatzierten nur knapp davor lagen. Am darauf folgenden Wochenende gewannen die beiden dann beim TC Philadelphia Krefeld das HGR D Lateinturnier, und erreichten im anschließenden HGR C Turnier einen 5. Platz.

Sehr erfolgreich starteten auch Raymond Schmitz und Lieke Schroijen ins neue Jahr. In Wesel erreichten sie in der HGR D Latein den 6. Platz, in HGR D Standard den 4. Platz und somit in beiden Sektionen eine Platzierung. Im belgischen Maasmechelen dann ertanzten sie sich am 9.1. in Latein den Turniersieg und erreichten mit einem 5. Platz auch hier in der Standardsektion wieder das Finale.

Herzlichen Glückwunsch beiden Paaren.

Erster Tanztee des Jahres 2005

08.01.2005: Knapp 100 Gäste spenden über 200,-- Euro für UNICEF

Der erste Tanztee des Jahres 2005 am Samstag den 8.1. war mit knapp 100 Gästen hervorragend besucht. An diesem Abend wurden die Spenden für das Jugend-Sparschwein für die Südostasienhilfe des Kinderhilfswerkes UNICEF verwendet. Die Spenden der Teilnehmer erbrachten 230,24 Euro. Hierfür bedanken wir uns bei allen Gästen.